Pflanzen

  1. Ashoka – die Blütenpracht

    Ashoka – die Blütenpracht

    Geschichte & HerkunftVerwendungAussehenAyurvedische Eigenschaften Saraca indica L. oder Saraca asoca (Latein)Ashokabaum (Deutsch) Asoka, Gatasokah, Hemapuspa, Tamrapallava (Sanskrit)Geschichte & HerkunftWollen wir einer hübschen Legende Glauben schenken, so soll Buddha unter einem blühenden Ashoka Baum geboren worden sein. Mit seiner reichen, gelb-orangen bis roten Blütenpracht ist der immergrüne Ashokabaum wahrlich eine beeindruckende Erscheinung und ziert daher gerne indische Gärten. Neben Indien wächst...
  2. Bibhitaki – Eine «Wunderbaumfrucht»

    Bibhitaki – Eine «Wunderbaumfrucht»

    Geschichte & HerkunftVerwendungAussehenAyurvedische Eigenschaften Terminalia bellirica (Latein)Grüne bellerische Myrobalane (Deutsch)Bibhitaka (Sanskrit), Ba-rura (Tibetisch)Geschichte & HerkunftWill man alten Überlieferungen Glauben schenken, so soll die Baumfamilie der Myrobalanen entstanden sein, als die Götter versehentlich einen Tropfen des «Nektars der Unsterblichkeit» auf die Erde fallen liessen. Ob dem so ist, sei dahingestellt, aber die Pflanzengattung der Myrobalanen (Terminalia), zu denen u.a. auch Terminalia Chebula (Haritaki) und Terminalia...
  3. Tulsi – das unvergleichliche indische Basilikum

    Tulsi – das unvergleichliche indische Basilikum

    Geschichte & HerkunftEigenschaften von TulsiAussehenAyurvedische Eigenschaften Ocimum tenuiflorum / Ocimum sanctum (Latein)Indisches Basilikum, heiliges Basilikum, Königsbasilikum (Deutsch)Tulsi, Tulasi (Sanskrit)Geschichte & HerkunftTulsi – eine Pflanze, welche der Überlieferung nach eine Manifestation der Göttin Lakshmi sein soll und als Tulasidevi in die Gestalt dieser Heilpflanze geschlüpft sei. Ein Kraut, das in seinem Heimatland Indien den Göttern Shiva und Krishna geweiht ist –...
  4. Arjuna - die heldenhafte Herzpflanze

    Arjuna - die heldenhafte Herzpflanze

    Heldenhafte Geschichte Arjuna im Ayurveda Aussehen und Verwendung Ayurvedische Eigenschaften Terminalia arjuna (Latein) Arjunabaum (Deutsch) arjunah, kakubhah (Sanskrit) Heldenhafte Geschichte Der Legende nach brachten die Götter den Arjuna-Baum auf die Erde, als Arjuna, der Held im heiligen Buch des Mahabharat, Unterstützung und emotionale Stärke benötigte, als er in den Kampf gegen seine Verwandten ziehen musste. Da der legendäre Kampf von Erfolg gekrönt...
  5. Rose – die bezaubernde Königin der Blumen

    Rose – die bezaubernde Königin der Blumen

    Geschichte & HerkunftVerwendungAussehenAyurvedische Eigenschaften Rosa x centifolia L. (Latein)Zentifolia, Provence-Rose, Kohl-Rose (Deutsch)Shatapatrika (Sanskrit)Gulab (Hindi) Geschichte & HerkunftKaum eine Blume erfreut sich grösserer Beliebtheit als die Rose. Seit Jahrhunderten wird sie in Gärten angepflanzt, gezüchtet, auf Gemälden und Fotografien abgebildet, auf Stoffe gestickt und gedruckt. Ihr betörend süsser Duft wird als Parfüm und zur Körperpflege in Form von kostbarem Rosenöl und Rosenwasser...
  6. Amalaki – die Hochgelobte

    Amalaki – die Hochgelobte

    Aussehen Verwendung Ayurvedische Eigenschaften Phyllantus emblica L. / Emblica officinalis (Latein) Amlafrucht, Indische Stachelbeere (Deutsch) Amalaki (Sanskrit) Aussehen Phyllantus emblica ist ein mittelgrosser Baum, der bei guter Pflege bis zu 50 Jahre alt werden kann. Er kommt in trockenen, kargen Regionen Asiens und entlang der indischen Küsten vor. Die Bäume werden kultiviert, wachsen aber auch wild. Ihre Blätter sind gefiedert...
  7. Brahmi – das kleine Fettblatt

    Brahmi – das kleine Fettblatt

    Ein Kraut mit vielen NamenVorkommenAussehen und LebensweiseAyurvedische EigenschaftenAuf einen Blick Ein Kraut mit vielen NamenIn der vedischen Ursprache Sanskrit wird das bedeutsame Kraut Brahmi genannt.In Deutsch ist es als «Nabelkraut», «Asiatisches Wassernabelkraut» oder «kleines Fettblatt» bekannt. Die lateinische Bezeichnung von Brahmi ist Bacopa monnieri. Gelegentlich wird aber auch eine andere Ayurvedapflanze, Centella asiatica (Latein) / Mandukaparni (Sanskrit) fälschlicherweise als Brahmi bezeichnet. VorkommenBrahmi gedeiht in...
  8. Haritaki – grosse Myrobalane

    Haritaki – grosse Myrobalane

    Aussehen Verwendung Ayurvedische Eigenschaften Terminalia chebula (Latein) Grosse/Schwarzbraune Myrobalane (Deutsch) Haritaki (Sanskrit) Aussehen Terminalia chebula ist ein immergrüner, bis 20 Meter hoher Baum. Seine weissen Blüten hängen in Trauben und entwickeln sich zu fünfflügeligen Früchten, die zwischen Oktober und Januar reif werden. Diese Früchte finden Verwendung als Fruchtpulver oder für Abkochungen. Haritaki verfügt über eine ganz besondere Eigenschaft, die in der...

8 Artikel

© 2022 AyurVeda AG - Alle Rechte vorbehalten - Chrummweid 1 - 6026 Rain