Unsere Nahrung enthält nicht immer alle notwendigen Nährstoffe, die Körper und Geist zur Gesunderhaltung und Leistungsfähigkeit benötigen. Aus diesem Grund schufen die kräuterkundigen Vaidyas aus dem vielfältigen Angebot an Pflanzen und Mineralien des indischen Subkontinents verschiedene Nahrungsergänzungen, um das individuelle Gleichgewicht der Doshas aufrecht zu erhalten.

Die Kunst, Pflanzen zu kombinieren

Das altbewährte Wissen um die richtige Zusammenstellung und Zubereitung von Nahrungs-ergänzungen ist eine bedeutende Errungenschaft, die den Ayurveda von fast allen Gesundheits-systemen unterscheidet. Dieses Wissen basiert auf der Kenntnis, Pflanzen, Kräuter und Mineralien so zu kombinieren, dass sie sich gegenseitig unterstützen, die positiven Eigenschaften intensivieren und mögliche Nebenwirkungen vermieden werden. Die traditionelle Zubereitung involviert Feinheiten, die den westlichen Arzneiherstellern nicht vertraut sind, z. B. die richtige Erntezeit einer Pflanze oder Frucht zu beachten, denn die Konzentration der Wirkstoffe differiert in den verschiedenen Jahreszeiten und Mondzyklen. Ayurvedische Grundstoffe durchlaufen eine lange und sorgfältige Zubereitung. Eine der Methoden ist das wiederkehrende Vermahlen aller Zutaten bis nur ein feines Pulver übrig ist. Dies erleichtert den Prozess der Assimilation im Körper. Nahrungsergänzungen, die gemäss der überlieferten Rezepturen hergestellt werden, unterscheiden sich vollkommen von modernen medizinischen Präparaten. Sie stellen eine reichhaltige Komposition intakter Pflanzen oder Pflanzenteile dar, die eine gehaltvolle Mischung verschiedenster Moleküle ergeben, die zur Bereicherung der Gesundheit beitragen sollen.

Die umfassende Wirkung dieser Kräuterpräparate entsteht laut Ayurveda gerade durch die Fülle der verschiedenen Zutaten.
Maharishi Amrit Kalash enthält 42 verschiedene Pflanzen und Heilkräuter, darunter seltene Pflanzen aus abgelegenen Regenwäldern und den Bergen des Himalayas. Die meisten Pflanzen und Kräuter wachsen auf eigenen Anbauflächen mit nachhaltiger Bewirtschaftung und werden zum Zeitpunkt geerntet, an dem sie ihre höchste Potenz entfalten.

Die Gesundheit stärken mit Amrit Kalash

Nach den Erkenntnissen der heutigen Wissenschaft leistet Maharishi Amrit Kalash einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung unserer Gesundheit. Es enthält eine aussergewöhnlich hohe Konzentration an antioxidativen Substanzen und übertrifft damit die Wirksamkeit der bekannten Antioxidantien Vitamin C, Beta-Karotin oder Vitamin E um ein Vielfaches. (Wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt von Dr. Hari Sharma und anderen Wissenschaftlern bestätigen diese Wirkungen)
Maharishi Amrit Kalash ist ein reines Naturprodukt mit vielen verschiedenen Antioxidantien, die sich in ihrer Wirkung ergänzen und unterstützen. Die herausragendste Zutat ist die Amalaki-Frucht (Emblica officinalis), die einen besonders hohen Vitamin C-Gehalt aufweist. Allein die Beschreibung dieser Frucht, die in den ayurvedischen Texten als «göttliche Heilpflanze» bezeichnet wird, würde Seiten füllen, wollte man ihre wichtigsten positiven Eigenschaften hervorheben. Haritaki (Terminalia chebula), ein weiterer Hauptbestandteil von Amrit Kalash, wird in nahezu allen ayurvedischen Textbüchern gelobt und von Caraka (klassischer Ayurveda-Autor) als «für jeden nährend und nützlich wie Muttermilch» beschrieben. Weitere Zutaten sind: Weisses Sandelholz, Brahmi, Boerhavia diffusa, Gelbwurz, Kardamom, Zimt, Spargelwurzel, langer Pfeffer, Zuckerrohr, Ghee, Honig u.v.m.
Maharishi Amrit Kalash ist ein überaus wirkungsvolles Rasayana, welches das ganzheitliche Gleichgewicht der Doshas fördert und die Bildung von Ojas unterstützt.
Ojas begünstigt laut den ayurvedischen Schriften Langlebigkeit, Körperkraft, eine vitale, anziehende Ausstrahlung und ein glückliches Lebensgefühl. Es ist hilfreich bei allen Genesungsprozessen, da es aufbaut und nährt.

 

Beste Inhaltsstoffe

Für die Herstellung von Amrit Kalash werden nur die besten Rohstoffe verwendet und in den hochmodernen Produktionsanlagen von Maharishi Ayurveda Products India verarbeitet, um weltweit gleichbleibende Qualität zu garantieren. MAP India ist eine der wenigen Firmen in Indien, die strengste Kontrollsysteme in sein Herstellungsverfahren integriert hat und mit zahlreichen Qualitätssiegeln zertifiziert ist.
Die Chargen der importierten Produkte werden zusätzlich in Europa von unabhängigen Labors auf Pestizide (Herbizide, Insektizide, Fungizide), Mikrobiologie (Bakterien, Hefen, Schimmel, Salmonellen) und Schwermetalle (Blei, Cadmium, Quecksilber, Arsen) rückstandsgeprüft. Diese Untersuchungen werden nach den jeweils aktuellsten europäischen Standards durchgeführt.

Zu den Amalaki-Fruchtpasten gehört ebenfalls das beliebte Chyavanprash.
Es wird seit tausenden von Jahren genutzt, Körper und Geist zu vitalisieren und zu regenerieren. Es gehört zu den wichtigsten ayurvedischen Rasayanas zur Vorbeugung und Erhaltung der Gesundheit.
Aus Sicht des Ayurveda haben Amrit Kalash und Chyavanprash eine ausgleichende und harmonisierende Wirkung auf die Doshas, da es das Vata-Prinzip beruhigt. Vata ist z. B. massgeblich an der Entstehung und dem Verlauf von Erkrankungen des Bewegungsapparates beteiligt.
Das Chyavanprash von Amla Natur ist eine ayurvedische Nahrungsergänzung, deren Hauptbestandteil die Amalaki-Frucht ist. Es wird von einem kleinen traditionellen Ayurveda-Produzenten exklusiv hergestellt. Von eigenen Pflückern werden die Amla-Früchte und die Mehrzahl der Gewürze und Kräuter in den weitläufigen Urwäldern von Gujarat gesammelt, u.a. Bambus und Pippali. Als Zuckerbasis wird echter Sharkara - der hochwertigste ayurvedische Zucker - verwendet. Hergestellt in Indien unter der Aufsicht ayurvedischer Experten. Nehmen Sie 1-2 Teelöffel pur oder mit etwas Milch vermischt ein. Gerne schon morgens vor dem Frühstück.