Wenn Sie sich schon seit einiger Zeit in der grossartigen Welt des Ayurveda bewegen, so sind Ihnen die wichtigsten ayurvedischen Begriffe gewiss vertraut. So kennen Sie die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha, wissen, dass Agni das Verdauungsfeuer ist, kochen ein Kitchari, würzen es mit einem Churna und verfeinern es mit Ghee. Sie verwenden Sesamöl für ihre tägliche Abhyanga oder nehmen für die Massage gerne Garshan-Handschuhe. Regelmässig praktizierte Yoga Asanas erhalten Ihren Körper geschmeidig, und mit ayurvedischen Rasayanas fördern Sie Ihre Vitalität und Langlebigkeit.

Wenn Ihnen all diese Ausdrücke nun «spanisch» vorkommen, so liegt es daran, dass der Ayurveda seine Wurzeln in der klassischen Sprache Sanskrit hat und im Veda beheimatet ist.

Bei der Beschreibung von Produkten wie auch in Texten zu verschiedenen Themen rund um das älteste «Wissen vom Leben» verwenden wir vorwiegend ayurvedische Fachbegriffe.

Als Schweizer Unternehmen für den Vertrieb von Lebensmitteln und Nahrungsergänzungen sind wir dem eidgenössischen Lebensmittel- und Heilmittelgesetz unterstellt.
Die Vorgaben über Produktinformationen und Wirkungsfelder sind strikt geregelt und daher für unsere Artikelbeschreibungen oft sehr einschränkend. Deshalb orientieren wir uns bei Formulierungen an ayurvedischen Begriffen und traditionellen Terminologien.

Ganz neu finden Sie in allen unseren Beiträgen und Produktbeschreibungen Verlinkungen zu unserem übersichtlichen Glossar (ein Wörterverzeichnis), das Ihnen hilft, sich leicht in der Welt des Ayurveda zurechtzufinden.

Der Ayurveda ist ein Gesundheitssystem, das sich auf fünftausend Jahre Wissen und Erfahrung abstützt. Seine zahlreichen, ganzheitlichen Heilungsansätze wirken natürlich auch dann, wenn Sie nicht jeden einzelnen Fachbegriff verstehen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei Ihrer Entdeckungsreise in die faszinierende Welt des Ayurveda!