In ihren Anfangszeiten – vor über 30 Jahren – war die AyurVeda AG als Anbieterin von ayurvedischen Produkten Pionierin und Marktführerin zugleich. Die Liebe zur «Wissenschaft vom langen Leben» und ein qualitatives und quantitatives Wachstum über all die Jahre haben uns stets ausgezeichnet.

 

Dem ist auch heute noch so: Wir vertreten eine Geschäfts-Philosophie, die sich an Sicherheit,Vertrauenswürdigkeit und Transparenz gegenüber unserer Kundinnen und Kunden orientiert.

 

In Zeiten, wo immer mehr Anbieter auf den rollenden «Ayurveda-Zug» aufspringen und gleichsam über Nacht einen eigenen Ayurveda-Online-Shop auf die Beine stellen, gilt es als Kunde, genau hinzuschauen und Angebote sorgfältig und kritisch zu prüfen.

 

Als AyurVeda AG beziehen wir unsere Produkte seit Jahrzehnten mehrheitlich von unseren beiden Hauptlieferanten «Maharishi Ayurveda Products» in den Niederlanden und «Amla Natur» in Deutschland. Beide Firmen verfügen in Indien über eigene, moderne Produktionsanlagen und langjährige, persönliche Kontakte zu seriösen Zulieferern. Dadurch sind sie absolut vertrauenswürdig und liefern uns nur Produkte, die 100% sicher und qualitativ hochstehend sind.

 

Weshalb sind einzelne Artikel zeitweise nicht lieferbar?

Ayurvedische Produkte sind Geschenke der Natur; sie wachsen, gedeihen, werden sorgsam gepflückt, getrocknet, nach traditionellen Rezepturen verarbeitet, abgefüllt, verpackt und transportiert.

 

Naturprodukte sind in hohem Masse vom Klima und den Launen des Wetters abhängig. Sie können nicht – wie synthetische Mittel – nach einem definierten Produktionsplan jederzeit hergestellt werden.

So kommt es immer wieder vor, dass eine Ernte geringer als erwartet ist oder sogar ganz ausfällt. Wenn beispielsweise Bio-Kreuzkümmel einen schlechten Ertrag liefert, so fehlt er als Gewürz, aber zusätzlich auch als Bestandteil von zahlreichen Gewürzmischungen und traditionellen ayurvedischen Präparaten.

 

Wir machen keine Kompromisse!

Als verantwortungsvoller Anbieter eines breiten ayurvedischen Sortiments akzeptieren wir, dass uns die Natur nicht jedes Kraut und jedes Gewürz jederzeit zur Verfügung stellt. Oftmals ist eine Pflanze in gewünschter Qualität (Bio oder Wildsammlung) weltweit nicht mehr vorrätig und es muss die neue Ernte abgewartet werden. Da uns Nachhaltigkeit sehr wichtig ist, respektieren wir auch, dass der indische Staat bedrohte Pflanzenarten mit einem Ausfuhrstopp belegen kann. Da die Nachfrage nach ayurvedischen Heilpflanzen weltweit stetig zunimmt, sind wir bestrebt, für unsere Kundschaft alternative Anbaugebiete und zuverlässige Lieferanten ausfindig zu machen. Doch Bezugsquellen zu finden, die unserem hohen Qualitätsanspruch genügen, ist nicht ganz einfach.

 

Doppelte Labortests bei jeder Charge

Wer ayurvedische Kräuter und Präparate anbietet, ist gut beraten, sich nicht von reizvollen Bildern und emotionalen Geschichten über «traditionelle Herstellungsweisen» blenden zu lassen. Unsere Lieferanten beschreiten den Sicherheitsweg, indem sie jede einzelne Produktions-Charge zuerst in Indien und anschliessend zusätzlich auch in anerkannten europäischen Labors auf Schwermetalle, Herbizide, Pestizide und Mikrobiologie testen lassen. Diese Konsequenz hat ihren Preis: Sie kann dazu führen, dass ein Produkt erst in Europa in den feinen Maschen der Labortests hängen bleibt und anschliessend die ganze Charge vernichtet werden muss. Dies verursacht erhebliche Zusatzkosten und in unserem Webshop fehlt der gewünschte Artikel leider für eine gewisse Zeit. Für die Sicherheit unserer Kunden nehmen wir dies jedoch in Kauf.

Wenn immer möglich versuchen wir, durch eine sinnvolle Lagerhaltung diesen Problemen vorausschauend zu begegnen.

 

Dem Lebensmittelrecht unterstellt

Wie alle anderen Ayurveda-Anbieter auch, sind wir dem Lebensmittelrecht unterstellt und müssen uns an dessen genaue Vorgaben halten. So kann es vorkommen, dass das kantonale Lebensmittelinspektorat unseren Webshop und auch unsere Räumlichkeiten in Rain besucht, um unser Sortiment sehr genau unter die Lupe zu nehmen. Wir sind jedoch gut darauf vorbereitet, und ab September 20 wird uns zusätzlich eine ausgewiesene Fachfrau für Sicherheit und regulatorische Angelegenheiten zur Seite stehen.

 

Wie wirkt Triphala? Wofür ist Brahmi gut? Welches Produkt hilft bei Kopfschmerzen?

Als Fachgeschäft für Ayurveda dürfen wir zu unseren Produkten keinerlei Heilanpreisungen machen. Die Produkte, die Sie in unserem Sortiment finden, sind entweder «Lebensmittel», «Nahrungsergänzungsmittel» oder «Naturkosmetik». Dazu dürfen wir keine Wirkaussagen machen. Obwohl eine Vielzahl dieser Produkte nach authentischen und seit Jahrtausenden bewährten ayurvedischen Rezepturen hergestellt werden, finden Sie bei den entsprechenden Beschreibungen lediglich die ayurvedische Terminologie bezüglich Eigenschaften und traditioneller Anwendungsbereiche.

 

Wir sind bestrebt, alle gesetzlichen Vorgaben strikte einzuhalten. Wenn unsere Kundinnen und Kunden eine ausführliche medizinische Beratung wünschen, so verweisen wir sie auf die Möglichkeit einer Konsultation bei erfahrenen Ayurveda-Ärztinnen und Naturheilpraktikerinnen in Ayurveda-Medizin, welche wir regelmässig in Rain anbieten.

 

Sie können Ihnen kompetent weiterhelfen.

 

Wir freuen uns sehr, dass Sie uns auch weiterhin vertrauen und die hohe und sichere Qualität unseres Ayurveda Sortiments schätzen. Dafür danken wir Ihnen herzlich.