Drei Freunde – nennen wir sie Valentin*, Pirmin* und Kaspar* – haben beschlossen, dieses Jahr gemeinsam für zwei Wochen in die Ferien zu fahren. Begleiten wir sie zu ihrem ersten Treffen, wo sie sich über ihre Bedürfnisse, Wünsche, Vorstellungen und Befürchtungen austauschen.

 

Pirmin

Schön, dass ihr meiner Einladung gefolgt seid! Ich schlage vor, dass sich jeder von uns zu seinen Ferienvorstellungen äussert, und dass ich anschliessend alle Punkte zusammenfasse, ein detailliertes Programm zusammenstelle und es euch dann zukommen lasse.

 

Valentin

Von mir aus müssen wir uns nicht schon heute festlegen. Ich fahre lieber spontan los und verbringe meine Tage gerne nach Lust und Laune, so wie es mir gerade gefällt. In meiner Jugend bin ich zusammen mit meinen besten Freunden in den alten VW-Bus eingestiegen und einfach losgefahren, ganz ohne Plan. Dies waren einmalig schöne Reisen, ich fühlte mich frei und ungebunden.

 

Kaspar

Eigentlich wollte ich dieses Jahr ein paar geruhsame Tage auf dem Balkon verbringen, ab und zu mit Kollegen grillieren, gut essen und es gemütlich haben. Ich  mag ja Reisen, besuche dabei jeweils auch gerne alte Bekannte. Unvergesslich bleiben mir ausgedehnte Touren mit dem Motorrad, zusammen mit Gleichgesinnten. Was haben wir alles erlebt; zusammen sind wir durch ganz Europa gefahren.

 

Pirmin

Also falls dieses Jahr wieder ein Hitzesommer ansteht, möchte ich mit euch in den Norden fahren. Da ist es angenehm kühl und am Wasser fühle ich mich immer wohl. Ich habe an Schweden oder Norwegen gedacht, da wollte ich schon lange einmal hin. Diese dramatische Landschaft, die Klippen, die Berge, das wilde Meer – Einfach grossartig!

 

Kaspar

Seen, Flüsse, eine weite Landschaft mit sanften Hügeln und schönen Spazierwegen, das gefällt mir. Aber es soll warm sein an unserem Ferienort, auch etwas Wind mag ich. Hauptsache gutes Wetter. Neblige, feuchte Tage verderben mir die Laune. Vielleicht Schweiz, Österreich oder Südtirol?

 

Valentin

Windig? Auf gar keinen Fall! Da bin ich sehr empfindlich. Auch Kälte ertrage ich schlecht, ich habe immer einen Schal und eine dünne Mütze dabei. Man weiss ja nie. Sonnig und warm muss es an unserem Ferienort sein, ich möchte am liebsten nach Italien, Spanien oder Griechenland reisen.

 

Kaspar

Und in was für einem Hotel wollen wir logieren? Solange das Bett bequem ist und ein reichhaltiges Frühstücksbuffet angeboten wird, komme ich gerne mit. Ich habe gehört, dass man in Österreich und Südtirol sehr gut und günstig isst. Deren Gastfreundschaft sei unübertrefflich.

 

Pirmin

Ich stelle mir zwei Varianten vor: Entweder wir mieten uns einen schönen Camper und nehmen die Fahrräder mit, um schon frühmorgens losfahren zu können. Oder wir buchen uns Zimmer in einem stilvollen Erstklasshotel mit einem grosszügigen Pool und einer modernen Wellness- und Fitnessanlage.

 

Valentin

Ich bin da flexibel, von mir aus kann es auch ein nettes Bed & Breakfast sein. Nur nicht vierzehn Tage lang am selben Ort, das würde mich langweilen. Aber ruhig muss das Zimmer schon sein, damit ich gut schlafen kann; ich bin sehr geräuschempfindlich. Keine Kirchenglocken, kein Hundegebell und auch keinen Verkehrslärm, bitte.

 

Pirmin

Also einverstanden? Wir nehmen unsere Fahrräder mit. Badehosen und Laufschuhe habe ich sowieso immer dabei. Dazu können wir am Ferienort bestimmt Tennisschläger und Bälle mieten, einen Stand-Up-Paddel Kurs belegen und mit unserer Wanderausrüstung grossartige Touren in die Berge unternehmen. Abends oder am Wochenende besuchen wir gemeinsam ein grandioses Open-Air-Konzert in der Stadt. Auch die Museen und Galerien dort sollen einmalig sein. Ich liebe Kunst und Kultur!

 

Valentin

Spannend, da komme ich sofort mit! Ich liebe Musik! In der Altstadt ist sicher jeden Abend etwas los, denkt nur an all die vielen Leute, die schönen Frauen, Musik und Tanz überall. Ich bin ganz begeistert, wenn ich nur schon daran denke!

Schwimmen gehe ich übrigens nur, wenn das Wasser wirklich warm ist. Sonst hole ich mir bestimmt wieder eine Erkältung oder verspannte Muskeln.

 

Kaspar

Das wird aber anstrengend! Ich werde schon müde, wenn ich euch nur zuhöre. Am Abend könnten wir uns doch eine bequeme Sitzgelegenheit am Strand suchen, uns entspannen und gemeinsam bei einem guten Tropfen den Sonnenuntergang geniessen. Ein paar Schritte haben noch niemandem geschadet. Besonders nach einem ausgiebigen Essen.

 

Valentin

Und wie reisen wir an unseren Urlaubsort? Ich bin jeweils schon tagelang vor der Abreise nervös und kann kaum schlafen. Zeitumstellung bereitet mir jedesmal Mühe. Auch auf neue Essgewohnheiten und ungewohnte Nahrungsmittel reagiere ich empfindlich. Meine Verdauung streikt dann bisweilen für einige Tage. Zur Sicherheit habe ich immer Vata-Tee, Vata-Balance und Triphala Plus Tabletten dabei. Wenn ich sie nicht wieder vergesse, wie letztes Mal…

 

Pirmin

Ich will einfach auf dem schnellsten und direktesten Weg dort ankommen. Wir müssen unsere wertvollen Ferien effizient nutzen. Stundenlang im Stau stehen oder Zeit auf Bahnhöfen und Flughäfen zu verschwenden bringt mich ungeduldigen Menschen jedes Mal an meine Grenzen. Kommt dann noch die schwüle Sommerhitze dazu, platzt mir schon mal der Kragen.

 

Kaspar

Ich mag es lieber langsam und gemächlich, sodass ich am Urlaubsort nicht zuerst ein paar Tage lang warten muss, bis meine Seele auch endlich eintrifft. Und bequem soll die Reise schon sein. Letztes Jahr waren wir auf Kreuzfahrt. Grossartig, alles inklusive; die halbe Welt haben wir gesehen, ohne einmal das Hotelzimmer wechseln zu müssen. Köstlich gegessen haben wir, fast rund um die Uhr sind die Restaurants geöffnet. Und erst die komfortablen Liegestühle an Deck! Einfach traumhaft!…

 

Pirmin

Lasst uns jetzt noch eine Materialliste für unsere Reise erstellen, damit jeder gut vorbereitet ist und an alles Notwendige denkt. Kontrolliert zuallererst, ob euer Pass noch gültig ist, nehmt die Krankenkassenkarte mit, eine gültige Kreditkarte und den Fahrausweis.

Die Sportausrüstung habe ich vorhin schon erwähnt. Und ja nicht zu viel warme Kleidung; wir verbringen ja Sommerferien zusammen! Wichtig ist zudem eine Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor, ein Sonnenhut und auch eine Sonnenbrille. Immer dabei habe ich Pitta Tee sowie Pitta-Balance, eine ayurvedische Frucht-Kräuterpaste. Und für meine Haut Aloe Vera Gel und Rosenwasser zur nachhaltigen Kühlung, wenn das Sonnenbad etwas zu intensiv war.

 

Valentin

Hoffentlich vergesse ich nichts! Letztes Jahr am Flughafen habe ich doch eine geschlagene Stunde lang mein Ticket gesucht und im letzten Moment glücklicherweise noch in der inneren Jackentasche gefunden.

Immer dabei habe ich Ohrenstöpsel und einen wärmenden Schal, auch Socken, damit ich besser einschlafe. Vata-Balance, ein ayurvedisches Nahrungsergänzungsmittel, hilft mir zuverlässig, wenn mein Vata auf der Reise ausser Kontrolle gerät.

 

Kaspar

Pirmin, wie schwer darf mein Gepäck sein? Um es im Hotelbett bequem zu haben, nehme ich jeweils mein eigenes Kopfkissen mit. Auch einen Vorrat an Schokolade und Bisquits habe ich immer dabei, sicher ist sicher. Um am Morgen in die Gänge zu kommen, trinke ich stets eine grosse Tasse Kapha Gewürz-Tee, der ist scharf und anregend. Zudem nehme ich einen Schirm und die regendichte Jacke mit, falls das Wetter nicht mitspielt. Im Koffer sollte ich aber noch Platz lassen für das eine oder andere Souvenir. Zuhause habe ich eine ganze Sammlung davon. Habe ich sie euch schon einmal gezeigt?

 

 

 

Nun ist es an der Zeit, dass wir die drei Freunde wieder verlassen und uns allfälligen eigenen Ferienplänen zuwenden. Ob es Valentin, Pirmin und Kaspar schaffen werden, eine für alle passende Feriendestination zu finden, bleibt dahingestellt. Im praktischen Leben hilft uns der Ayurveda mit der Erkenntnis, dass bei allen Menschen eine individuelle Konstitution vorliegt, bei der die drei Doshas in unterschiedlicher Weise ausgeprägt sind. Dies erkärt, weshalb jeder von uns persönliche Bedürfnisse und Neigungen hat – sogar, was Ferienaktivitäten betrifft.

 

P.S. Falls Sie als Leser/in mit den drei Doshas (Funktionsprinzipen) *Vata, *Pitta und *Kapha noch nicht vertraut sind, empfehlen wir Ihnen unseren unterhaltsamen Dosha-Test.