Kitchari ist ein Gericht, das für alle Konstitutionstypen geeignet ist.
Es ist eine ausgewogene Mischung aus Eiweiss und Kohlehydraten, die nährt ohne zu belasten und daher auch als Schonkost geeignet ist.
Mungbohnen sind sehr leicht verdaulich und produzieren weniger Blähungen als andere Hülsenfrüchte. Dieses einfache Gericht mit vielen wohltuenden Gewürzen entlastet das Verdauungssystem und je flüssiger man es zubereitet, umso besser.
Mung Dal vorher waschen und von Steinchen befreien und etwa eine Stunde einweichen. Das Weichwasser abschütten und die Mungbohnen nochmals abspülen. Reis ebenfalls vor dem Kochen waschen.

Zutaten (für 2-3 Personen):

120 g halbierte Mungbohnen

120 g biologischen Basmati Reis

In einem Topf etwa 2 TL Ghee schmelzen

½ TL braune Senfsamen

1 ½ TL Kreuzkümmel ganz

1 TL Kurkuma gemahlen

1 TL frisch geriebenen Ingwer

½ TL Koriander gemahlen

¼ TL gemahlenen schwarzen Pfeffer

1 TL Fenchelsamen oder –pulver

Asafaoetida

Salz

 

Zubereitung:

  1. Gewürze zum Ghee geben und umrühren. Asafoetida und Salz nach Geschmack.
  2. Dann den Reis und das Mung Dal dazugeben und rühren bis alles miteinander vermischt ist.
  3. 4 Tassen Wasser in die Mischung giessen oder auch mehr und alles auf mittlerer Hitze aufkochen lassen.
  4. Etwa 40 Minuten auf kleinster Flamme garköcheln bis die Zutaten weich und die Konsistenz cremig ist. Wenn nötig, warmes Wasser dazugeben. Ab und zu umrühren, damit es nicht ansetzt.
  5. Man kann dem Gericht auch gedämpfte, gewürfelte Karotten, Zucchini oder Fenchel beifügen und gehackte Korianderblätter oder Petersilie darüber streuen.