Mögen Sie Fenchel? Als Fenchel-Liebhaber/in werden Sie sich sofort in die Küche begeben und dieses originelle Rezept für sich, Ihre Familie oder Ihre Freunde nachkochen. Falls Sie sich jedoch mit Fenchel bisher nie anfreunden konnten, haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie suchen sich gleich ein anderes Rezept oder Sie starten einen mutigen Versuch, Fenchel von einer ganz neuen Seite kennenzulernen.

Aus ayurvedischer Sicht harmonisiert Fenchel alle drei Doshas, sowohl als Gemüse wie auch als Gewürz. In diesem köstlichen Rezept vereinen sich knackige Fenchelknollen mit gerösteten Fenchelsamen und frischem Fenchelgrün.

 

Zutaten (für 4 Personen als Hauptgemüse):

2 EL Fenchelsamen

3 EL Cashewnüsse (ganz oder Bruch)

700 g Fenchel (Fenchelknollen, Gemüsefenchel)

4 EL frischer Zitronensaft

4 EL Cashewmus (oder Mandelmus)

4 EL Olivenöl, kaltgepresst

4 EL heisses Wasser (aus dem Topf, worin der Fenchel gedämpft wurde)

1 TL Kala Namak (schwarzes Steinsalz)

2 TL Himalaya Kristallsalz

wenig schwarzer Pfeffer, gemahlen

Fenchelkraut (von den verwendeten Fenchelknollen oder Fenchelgrün vom Gewürzfenchel)

 

Zubereitung:

  1. Fenchelsamen trocken in einer Pfanne rösten (dabei stets gut umrühren), abkühlen lassen
  2. Anschliessend in derselben Pfanne die Cashewnüsse vorsichtig und kurz rösten
  3. Fenchelknollen waschen, in ca. 2 cm grosse, gleichmässige Stücke schneiden
  4. Fenchelstücke in einem Topf über einem Dünsteinsatz (Dampfsieb) dämpfen, bis sie noch bissfest sind (ca. 10 – 15 Min.)
  5. Für die Sauce Cashewnussmus, Zitronensaft, Dämpfwasser, Olivenöl, Kala Namak, Himalayasalz und Pfeffer gründlich verrühren
  6. Die bissfest gekochten Fenchelstücke in die Sauce geben und gut mischen
  7. Den Fenchelsalat etwas ziehen lassen, damit sich die verschiedenen Aromen verbinden
  8. Salat anrichten, mit den gerösteten Fenchelsamen, den Cashewnüssen und dem Fenchelgrün dekorieren

 

Tipp: mit einer einfachen Getreidebeilage oder etwas getoastetem Vollkornbrot geniessen.

 

 

Rezept: Verena Amacher