Was passt besser zum Ende des kalten, eintönigen Winters als ein wärmendes Gericht, das mit seinen anregenden Gewürzen nicht nur den gesunden Appetit weckt, sondern auch ein optisches Feuerwerk entfaltet. Die goldgelbe Kürbissauce verbindet sich während des Backens mit der tiefroten Randensauce zu einem einmalig schönen Marmormuster auf dem Teller. Und die sämige Textur der beiden Saucen und der weichen Teigblätter bildet einen reizvollen kulinarischen Kontrast zur hellbraunen, knusprigen Oberfläche des Gerichts.

Zutaten für (für 3 - 4 Personen):

Kürbissauce:

  • 400 g Kürbis (entkernt, dünn geschält)
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Methia Gewürzmischung (oder andere scharfe Gewürze)
  • 100 g Crème frâiche (alternativ Sojarahm)

 

Randensauce:

  • 400 g rohe Randen (geschält)
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 100 g Crème frâiche (alternativ Sojarahm)

 

Lasagne und Guss:

  • 200 g Lasagneblätter (z.B. aus Dinkelmehl)
  • 100 g Crème frâiche (alternativ Sojarahm)
  • 100 g Mandelmus
  • Wenig Salz und schwarzer Pfeffer
  • 150 g Feta Käse (alternativ Räuchertofu)

 

Zubereitung:

Kürbissauce:

  • Kürbis in kleine Würfel schneiden, in Salzwasser garkochen, Gewürzmischung und Crème frâiche beifügen, alles zusammen pürieren.

 

Randensauce:

  • Randen in kleine Würfel schneiden, in Salzwasser garkochen, Galgant und Crème frâiche beifügen, alles zusammen pürieren.

 

Lasagne und Guss:

  • Rechteckige Lasagneform einfetten.
  • Die Hälfte der Kürbissauce auf dem Boden der Form verteilen, mit Lasagneblättern bedecken.
  • Darauf die Hälfte der Randensauce verteilen, wiederum mit Lasagneblättern bedecken.
  • Diesen Vorgang wiederholen, bis Saucen und Lasagneblätter aufgebraucht sind.
  • Für den Guss Crème frâiche und Mandelmus gut verrühren, wenig Salz und Pfeffer beifügen, sorgfältig auf der obersten Schicht Lasagneblätter verteilen.
  • Das Gericht bei 200 °C (Ober-/Unterhitze oder Umluft) in der Ofenmitte ca. 30 Min. backen.
  • Nach ca. 20 Min. Backzeit den gewürfelten Feta Käse (Räuchertofu) auf der Lasagne verteilen und fertig backen, bis die Lasagneblätter weich sind (mit einem spitzen Messer hineinstechen und kontrollieren).
  • Mit frischer Petersilie garnieren und servieren.

 

 

 

Rezept: Verena Amacher