Gesundheit/Krankheit

  1. Der weibliche Zyklus – Spiegel der Gesundheit

    Der weibliche Zyklus – Spiegel der Gesundheit

    Interview mit Annica Schmid, Naturheilpraktikerin mit eidg. Diplom in Ayurveda Medizin   Guten Tag Annica Schmid, ich freue mich sehr, dass Sie uns etwas Zeit widmen, um einige Fragen zum Thema «Frauengesundheit aus ayurvedischer Sicht» zu beantworten. Seit 2001 führen Sie eine eigene Praxis für Ayurveda-Medizin in Zürich. Daneben sind Sie Dozentin an der Heilpraktikerschule HPS in Luzern und Prüfungsexpertin...
  2. Der ayurvedische Ansatz bei Stress (2. Teil)

    Der ayurvedische Ansatz bei Stress (2. Teil)

    Interview mit Tamara Köhler, Naturheilpraktikerin mit eidg. Diplom in Ayurveda Medizin (2. Teil; hier geht es zum 1. Teil)   Verena Amacher: Die Psychologie verwendet den Begriff «Resilienz», eine Bezeichnung für das «Immunsystem der Seele». Gibt es in der Jahrtausende alten Ayurveda Lehre eine Entsprechung? Tamara Köhler: Der Ayurveda bezeichnet die Seele als «göttlich» oder «reines Bewusstsein» und daher als...
  3. Der ayurvedische Ansatz bei Stress (1. Teil)

    Der ayurvedische Ansatz bei Stress (1. Teil)

    Interview mit Tamara Köhler, Naturheilpraktikerin mit eidg. Diplom in Ayurveda Medizin (1. Teil; hier geht es zum 2. Teil)   Verena Amacher: Als Naturheilpraktikerin und erfahrene Ayurveda Expertin sind Sie in ständigem Kontakt mit Ihren Klientinnen und Klienten. Haben sich deren Anliegen und Gesundheitsprobleme während der letzten Monate («Corona Krise») verändert? Tamara Köhler: Ich begegne unterschiedlichen Reaktionen. Einige Klienten haben...
  4. Immunstark mit Ayurveda - Stärken Sie Ihr Immunsystem gegen Corona

    Immunstark mit Ayurveda - Stärken Sie Ihr Immunsystem gegen Corona

    Als ob in den letzten Wochen eine unsichtbare Macht überall auf der Welt um sich gegriffen, unseren oftmals hektischen Alltag ausgebremst und alle Aktivitäten auf ein Minimum reduziert hätte. Der Schutz vor dem neuartigen Corona-Virus erfordert zurzeit die Isolation von Erkrankten, Familien, Arbeitsgemeinschaften und ganzen Staaten. Behördlich verordnete Massnahmen zwingen uns für eine unbekannte Zeit, unseren Alltag zu verlangsamen, uns...
  5. Gesundheit aus ayurvedischer Sicht

    Gesundheit aus ayurvedischer Sicht

    Der Begriff «Gesundheit» ist uns allen vertraut. Wir wünschen dem Geburtstagskind gute Gesundheit, an Silvester stossen wir gemeinsam auf ein gesundes neues Jahr an, und wenn unser Gegenüber niest, so antworten wir wohlwollend mit «Gesundheit».   Die moderne Medizin hat in den vergangenen rund 200 Jahren grosse Fortschritte erzielt. Krankheiten wurden intensiv erforscht und die wachsende Pharmaindustrie versuchte Antworten zu...
  6. Die Augen – Spiegel unserer Seele

    Die Augen – Spiegel unserer Seele

    Das Auge ist wahrhaftig ein Wunderwerk der Natur. Was wären wir ohne unseren Sehsinn, welcher Reichtum an Eindrücken würde uns entgehen. Sehen ermöglicht uns, die Umwelt wahrzunehmen, 150 verschiedene Farbtöne zu unterscheiden, Dinge zuzuordnen, zu beobachten, Neues zu entdecken, Informationen zu verarbeiten und Personen, Orte, Formen und Räume zu erkennen. Aus der Vielzahl der visuellen Eindrücke filtern wir die für...
  7. Entschlacken im Frühling

    Entschlacken im Frühling

    Der Stoffwechsel arbeitet im Frühjahr langsam und begünstigt dadurch die Bildung von Schlacken im Körper. Laut Ayurveda verflüssigt die Wärme der ersten Sonnenstrahlen im Frühling das angesammelte Kapha. Es verteilt sich im Körper, stört Agni (das Verdauungsfeuer) und kann zu Erkältungen und anderen Beschwerden der Atemwege führen. Auch die Frühjahrsmüdigkeit ist nichts anderes als ein Zuviel an Kapha.   Die Grundlage...
  8. Hilfe für Schnupfnasen

    Hilfe für Schnupfnasen

    Eine Erkältung soll nach alter Volksweisheit entweder sieben Tage oder eine Woche andauern. Trotzdem kann die Befindlichkeit der kleinen und grossen Schnupfnasen mit einfachen, natürlichen Mitteln wesentlich verbessert werden.   Kochen Sie Wasser ca.10 Minuten lang mit offenem Deckel und fügen Sie danach einige Scheiben frischen Ingwer hinzu. Lassen Sie das Ingwerwasser auf 40°C abkühlen, rühren Sie Zitronensaft und einen Teelöffel...
  9. Augen schliessen und geniessen

    Augen schliessen und geniessen

    Bei guter Musik entspannen, alles loslassen und sich an Ruhe und Frieden erfreuen, das hört sich doch verlockend an, nicht wahr? Die erhabenen Melodien des Gandharva Veda neutralisieren Spannungen und negative Tendenzen und fördern Harmonie und Ausgeglichenheit bei sich selbst und in der Umgebung. Sie bringen die Physiologie in Einklang mit den Zyklen der Natur, die den Tages- und Jahreszeiten zu Grunde...
  10. Verdauung und Gesundheit

    Verdauung und Gesundheit

    Laut Ayurveda kann ein Mensch nur dann langfristig gesund bleiben, wenn seine Verdauung optimal funktioniert. Als grundlegende Voraussetzung dafür wird das Zusammenspiel der Doshas mit Agni, dem Verdauungsfeuer, angesehen und der daraus resultierenden täglichen Neubildung von Körpergewebe. Wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen, dass der Zustand der Verdauung zu den Faktoren gehört, die unsere Gesundheit am meisten beeinflussen. Das vorrangige Ziel der ayurvedischen...

Artikel 1 bis 10 von 41 gesamt

© 2021 AyurVeda AG - Alle Rechte vorbehalten - Chrummweid 1 - 6026 Rain