1. Gesundheit aus ayurvedischer Sicht

    Gesundheit aus ayurvedischer Sicht

    Der Begriff «Gesundheit» ist uns allen vertraut. Wir wünschen dem Geburtstagskind gute Gesundheit, an Silvester stossen wir gemeinsam auf ein gesundes neues Jahr an, und wenn unser Gegenüber niest, so antworten wir wohlwollend mit «Gesundheit». Die moderne Medizin hat in den vergangenen rund 200 Jahren grosse Fortschritte erzielt. Krankheiten wurden intensiv erforscht und die wachsende Pharmaindustrie versuchte Antworten zu liefern...
  2. Die Augen – Spiegel unserer Seele

    Die Augen – Spiegel unserer Seele

    Das Auge ist wahrhaftig ein Wunderwerk der Natur. Was wären wir ohne unseren Sehsinn, welcher Reichtum an Eindrücken würde uns entgehen. Sehen ermöglicht uns, die Umwelt wahrzunehmen, 150 verschiedene Farbtöne zu unterscheiden, Dinge zuzuordnen, zu beobachten, Neues zu entdecken, Informationen zu verarbeiten und Personen, Orte, Formen und Räume zu erkennen. Aus der Vielzahl der visuellen Eindrücke filtern wir die für...
  3. Entschlacken im Frühling

    Entschlacken im Frühling

    Der Stoffwechsel arbeitet im Frühjahr langsam und begünstigt dadurch die Bildung von Schlacken im Körper. Laut Ayurveda verflüssigt die Wärme der ersten Sonnenstrahlen im Frühling das angesammelte Kapha. Es verteilt sich im Körper, stört Agni (das Verdauungsfeuer) und kann zu Erkältungen und anderen Beschwerden der Atemwege führen. Auch die Frühjahrsmüdigkeit ist nichts anderes als ein Zuviel an Kapha. Die Grundlage jeder...
  4. Hilfe für Schnupfnasen

    Hilfe für Schnupfnasen

    Sollte eine Erkältung Sie plagen, gibt es hilfreiche, natürliche Mittel: Kochen Sie Wasser ca.10 Minuten lang und fügen Sie danach einige Scheiben frischen Ingwer hinzu. Abkühlen lassen auf 40°C und viel Zitrone und einen Teelöffel Honig einrühren. In der Thermoskanne warmhalten und über den Tag verteilt trinken. Zusätzlich viel heisses Wasser trinken. Dampfbad: 2 TL frisch geriebenen oder getrockneten Ingwer...
  5. Augen schliessen und geniessen

    Augen schliessen und geniessen

    Bei guter Musik entspannen, alles loslassen und sich an Ruhe und Frieden erfreuen, das hört sich doch verlockend an, nicht wahr? Die erhabenen Melodien des Gandharva Veda neutralisieren Spannungen und negative Tendenzen und fördern Harmonie und Ausgeglichenheit bei sich selbst und in der Umgebung. Sie bringen die Physiologie in Einklang mit den Zyklen der Natur, die den Tages- und Jahreszeiten zu Grunde...
  6. Verdauung und Gesundheit

    Verdauung und Gesundheit

    Laut Ayurveda kann ein Mensch nur dann langfristig gesund bleiben, wenn seine Verdauung optimal funktioniert. Als grundlegende Voraussetzung dafür wird das Zusammenspiel der Doshas mit Agni, dem Verdauungsfeuer, angesehen und der daraus resultierenden täglichen Neubildung von Körpergewebe. Wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen, dass der Zustand der Verdauung zu den Faktoren gehört, die unsere Gesundheit am meisten beeinflussen. Das vorrangige Ziel der ayurvedischen...
  7. Die Ursache vieler Beschwerden liegt im Darm

    Die Ursache vieler Beschwerden liegt im Darm

    «Glücklichsein ist hauptsächlich eine Frage der Verdauung», sagte schon der chinesische Schriftsteller Lin Yutang. Fühlen Sie sich oft träge, lustlos oder verstopft? Schuld daran können im Körper angesammelte Giftstoffe sein, die der Ayurveda als Ama bezeichnet. Wenn Agni, das Verdauungsfeuer, kräftig ist, resultiert dies in einem gesunden Stoffwechsel, der sich positiv auf den Gesamtorganismus auswirkt. Funktioniert die Verdauung reibungslos, fördert...
  8. Was ist Ama?

    Was ist Ama?

    Im Lehrbuch des Ayurveda heisst es: «Ersetze das, was nicht ganzheitlich ist und Störungen verursacht durch das, was dem Selbst zuträglich ist. Nutze diejenigen Behandlungsweisen und Präparate, die das Selbst erneuern, die deine grundlegende Natur (Prakriti) wiederherstellen und halte sie mit solchen Dingen im Gleichgewicht, die der Gesundheit förderlich sind.» Diese Aussage ist entscheidend für das Verständnis der Mechanismen, deren...
  9. Wärme und Behaglichkeit

    Wärme und Behaglichkeit

    Die Vorweihnachtszeit und die Feiertage sind für viele Menschen eine Zeit der Freude und Entspannung. Bei einigen lösen die Anforderungen dieser Zeit jedoch erheblichen Stress aus. Im Dezember (Vata-Zeit) ist es mehr noch als in anderen Monaten wichtig, sich auch einmal Zeit für sich selbst zu nehmen, egal wie voll der Terminkalender ist. Beginnen Sie den Tag wenn möglich mit...
  10. Licht und Leben

    Licht und Leben

    Das Licht der Sonne ist für unseren Planeten überlebensnotwendig. Nicht nur Pflanzen und Tiere brauchen es, auch der Mensch kann ohne Licht nicht lange auskommen, ohne Schaden an Psyche und Körper zu nehmen. Feste und Rituale, die das Licht verehren, wie Weihnachten, Divali (Indien), Hanuka (jüd.), Sommer- und Wintersonnenwende oder das ewige Licht in Tempeln, Moscheen und Kirchen sind Teil...

Artikel 1 bis 10 von 38 gesamt

Page
© AyurVeda AG - Alle Rechte vorbehalten - Chrummweid 1 - 6026 Rain