1. Lattichgemüse an delikater Orangensauce

    Lattichgemüse an delikater Orangensauce

    Lattich ist ein sehr vielfältiges Gemüse mit zahlreichen gesundheitlichen und kulinarischen Vorteilen. Schon die guten alten Römer scheinen Lattich in ihren Speisezettel integriert zu haben. Lattich kann sowohl als gedünstetes Gemüse als auch als knackiger Salat auf den Teller kommen. Auch passen verschiedene Gewürze und Beilagen zu den leicht süsslich und bitter schmeckenden, frühlingshaft grünen Blättern. Aus ayurvedischer Sicht reduziert...
  2. Gebäck - individuell passend für den Vata, Pitta und Kapha Typen

    Gebäck - individuell passend für den Vata, Pitta und Kapha Typen

    Lebensmittel haben nach ayurvedischer Auffassung ihre ganz spezifischen Eigenschaften und Qualitäten. Dementsprechend verstärken oder verringern sie die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha. Basierend auf diesem Wissen haben wir in spielerischer Weise drei unterschiedliche Rezepte kreiert, welche die Doshas ausgleichen sollen. Wobei der Kapha Typ beim Genuss von Backwaren ohnehin eher zurückhaltend sein sollte und der Vata Typ die Guetzli...
  3. "Handgelenk-mal-Pi" Chutney

    "Handgelenk-mal-Pi" Chutney

    In so mancher Küche fristen sie ein tristes Schattendasein – die vergessenen Früchte. Sei es die angebissene Birne aus der Znünibox des Sohnes, der leicht verschrumpelte Apfel auf dem Tisch, die Zwetschgen, die sich bisher erfolgreich in der Früchteschale versteckt hatten, die letzte Quitte vom Baum oder die paar Dörrfrüchte, die mit Ihnen von der sonntäglichen Wanderung zurückkamen… Zusammen mit...
  4. Fenchel-Kürbis-Gemüsewähe

    Fenchel-Kürbis-Gemüsewähe

    Im Herbst quillt der Erntekorb über mit gartenfrischem Gemüse. Fenchel und Kürbis haben einen natürlich süssen Geschmack und passen gut zu dieser Jahreszeit. Die aromatischen Fenchelknollen harmonisieren alle Doshas, Kürbis besänftigt in kleinen Mengen das Vata-Dosha und das Pitta-Dosha. Continue reading →
  5. Sesamkugeln

    Sesamkugeln

    Sesamkugeln sind reich an gesunden Zutaten, erfreuen den Gaumen mit überraschenden Geschmacksvariationen und sind mit wenig Aufwand leicht herzustellen. Sie brauchen dazu lediglich einen Messbecher, einen Herd und einen elektrischen Cutter oder Mixer. Gekühlt lassen sie sich einige Tage aufbewahren. Auch als Geschenk oder Mitbringsel eignen sich die natursüssen Kugeln bestens. Die Kombination der verschiedenen Zutaten gleicht alle drei Doshas...
  6. Kräuteromeletten

    Kräuteromeletten

    Pfannkuchen oder Omeletten, wie sie in der Schweiz genannt werden, sind beliebt. Traditionell werden sie aus Weissmehl, Eiern, Milch, Wasser und etwas Salz hergestellt. Das nachfolgende originelle und gesunde Rezept vereinigt verschiedene Mehlsorten, auch Kichererbsenmehl, und kommt ganz ohne Eier aus. Für einen feinen, aromatischen Geschmack und eine attraktive Farbe sorgen frische Kräuter und ayurvedische Gewürze. Kräuterpfannkuchen können als Beilage...
  7. Süsses und salziges Lassi

    Süsses und salziges Lassi

    In den Kühlregalen von Bioläden und Grossverteilern gehört Lassi heute ganz selbstverständlich zum Sortiment, meistens als süsses, dickflüssiges Mango Lassi. Auch in indischen Restaurants ist das beliebte Getränk ein unverzichtbares Element jeder Speisekarte. In der ayurvedischen Küche wird das erfrischende, traditionelle Joghurtgetränk Lassi etwas anders zubereitet: es ist dünnflüssiger und darf neben der süssen auch als salzige Variante genossen werden...
  8. Karotten-Halwa

    Karotten-Halwa

    Karotten als Hauptzutat für ein Dessert? Ganz so fremd erscheint uns dies nicht, gehört der «Rüeblichueche» doch seit Generationen zu den Standardrezepten einer Bäckerin und hat als Geburtstagskuchen in der Schweiz eine lange Tradition. Karotten-Halwa hat seinen Ursprung in Indien, schmeckt exotisch süss und betört durch seine fröhliche orange Farbe. Seine Zubereitung ist keine Kunst, braucht aber etwas Ausdauer und...
  9. Ayurvedisches Mittagessen «to go»

    Ayurvedisches Mittagessen «to go»

    Ayurvedisch kochen ist aufwändig und zeitintensiv? Wir zeigen Ihnen, wie es auch schnell gehen kann, so dass niemand auf ein frisch gekochtes ayurvedisches Mittagessen verzichten muss. Menge für ein Isoliergefäss von 4.5 dl Inhalt (mit weiter Öffnung) Zutaten (für 1 Person): 1 TL Ghee 1 TL Agni Plus Gewürzmischung oder Gewürze nach Wahl 3 EL Quinoa (weiss, rot oder gemischt...
  10. Salbei-Müsli (ayurvedische Interpretation eines über 100-jährigen Rezeptes)

    Salbei-Müsli (ayurvedische Interpretation eines über 100-jährigen Rezeptes)

    Salbeimüsli eignen sich als geschmacklich und optisch originelle sowie proteinreiche Beilagen zu einem Gemüse- oder Reisgericht, einem Chutney oder als Apéro. Zutaten (4 Personen): 100 g ayurvedische Pfannkuchen-Backmischung oder Kichererbsenmehl mit Gewürzen (Paprikapulver, Bockshornkleesamen, Kurkumapulver, Kreuzkümmel, Ingwer, Schwarzkümmel) und etwas Salz 200 ml Wasser (oder Wasser mit Kohlensäure) 20–30 schöne Salbeiblätter mit Stielen Ghee oder Kokosöl zum Backen Zubereitung: Pfannkuchenmischung...

Artikel 1 bis 10 von 23 gesamt

Page
© AyurVeda AG - Alle Rechte vorbehalten - Chrummweid 1 - 6026 Rain