1. Smoothies – lecker, sättigend und leicht zuzubereiten

    Wie so viele Trends stammt auch die Smoothie-Idee aus den USA, genauer gesagt aus Kalifornien. Dort wo die Sonne ständig scheint und die Reichen und Schönen zu Hause sind, legt man besonderen Wert auf die Gesundheit und möglichst kalorienarme, aber vitalstoffreiche Ernährung. Ayurveda befasst sich jedoch nicht nur mit dem Bereich der Nährstoffe, sondern vor allen Dingen mit den Qualitäten, die...
  2. Jyotish Vedische Astrologie

    Maharishi Jyotish ist die Wissenschaft der Transformation und die Technologie der Vorhersage. Maharishi Jyotish offenbart die Verbindung zwischen dem individuellen und dem kosmischen Leben, welche auf der Ebene des reinen Bewusstseins existiert. Es ist ein praktisches Programm, um mögliche Gefahren in der Zukunft zu vermeiden und um maximalen Vorteil aus den glücklichen Perioden zu ziehen. Maharishi Jyotish, ein Aspekt des...
  3. Aromatherapie

    Die Aromatherapie dient der Aufrechterhaltung des psycho-physiologischen Gleichgewichts durch Anwendung harmonischer Sinnesreize. Alles, was unsere Sinne aufnehmen, übersetzt der Körper in die Sprache von Vata, Pitta und Kapha. Was immer wir sehen oder hören, riechen, schmecken oder tasten, regt die Doshas an, dämpft oder harmonisiert sie. Düfte zum Wohlfühlen Düfte betören uns, bewegen unsere Gefühle, wecken Erinnerungen, beruhigen, besänftigen oder regen...
  4. Bewusstsein

    Transzendentale Meditation, ihre Fortgeschrittenen - Techniken und das TM - Sidhi - Programm, werden angewendet, um Einheitsbewusstsein zu entwickeln. Transzendentale Meditation wird zweimal täglich 20 Minuten in bequemer Sitzhaltung ausgeübt. Die Methode ist wertneutral und unabhängig von Religion, Glauben und politischer Weltanschauung. Sie kann von jedermann leicht erlernt und angewandt werden. Über 500 wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen die guten Ergebnisse. Zwanzig Minuten...
  5. Gandharva Veda Musiktherapie

    Gandharva-Veda Musik ist die ewige Musik der Natur - die Rhythmen und Melodien der Natur als Musik. Könnten wir die sich verändernden Frequenzen hören, wenn der erste zarte Morgen dämmert, während der Dynamik der Mittagszeit oder tiefen Ruhe der Mitternacht, dann würden wir die Frequenzen der Gandharva-Veda Musik wahrnehmen. Diese erhabenen Melodien neutralisieren Stress und negative Tendenzen in der Umgebung und...
  6. Kräuter und Mineralien

    Viele Heilmittel, auch die der westlichen Medizin, stammen aus dem Pflanzenreich. Allerdings verwendet der Ayurveda die Pflanzen auf eine andere Art und Weise als die pharmazeutische Indusrie. Pharma-Hersteller suchen isolierte Wirksubstanzen, die dann chemisch produziert werden. Der Ayurveda betrachtet die ganze Pflanze und leitet von der Erkenntnis der ganzen Pflanze die heilende Wirkung ab. Dank der ganzheitlichen Betrachtungs- und Anwendungsweise zeigen...
  7. Rasayanas

    Sowohl in der modernen Medizin als auch im Ayurveda spielt eine gesunde und ausgeglichene Ernährung eine bedeutende Rolle zur Aufrechterhaltung unserer Gesundheit. Da aber unsere Nahrung nicht immer eine genügende Menge an lebensnotwendigen Nährstoffen enthält, können aufgrund von Mangelerscheinungen  Gesundheitsstörungen entstehen. Um die Gesunderhaltung zu unterstützen, bietet Maharishi Ayurveda eine Vielzahl pflanzlicher und mineralischer Nahrungsergänzungen an. Die Lehrbücher des Ayurveda...
  8. Getreideporridge

    Zum Frühstück sorgt ein warmes Getreideporridge für einen guten Start in den Tag und für genügend Energie und Nervenkraft. Sie können hierfür Hafer- Reis-, Gersten- oder Hirseflocken nehmen. Mit diesem Rezept starten Sie in wenigen Minuten Zubereitungszeit perfekt in den Tag. Zutaten für 2 Personen: 3 – 5 Datteln, entsteint und gewürfelt 3 – 5 Mandeln, gehackt oder andere Nussraspeln...
  9. In der Ruhe liegt die Kraft

    Der Ayurveda empfiehlt ayurvedische Therapien, Ernährungs-, Verhaltensregeln und wirkungsvolle Kräuterpräparate, die sich für Stress-Situationen bewährt haben: Legen Sie Wert auf einen geregelten Tagesablauf, denn dadurch bleibt Vata ausgeglichen. Erlernen Sie eine Technik zur Stressbewältigung wie z. B. Transzendentale Meditation. Erlauben Sie sich, auf die Signale Ihres Körpers zu hören, denn Ayurveda beginnt mit der Achtsamkeit für die eigenen Bedürfnisse. Essen...
  10. Stress lass nach

    Wenn die täglichen Herausforderungen keine Zeit mehr für Entspannung zulassen, kann Stress krank machen. Der Körper befindet sich in andauernder Alarmbereitschaft. Die negativen Auswirkungen der Daueranspannung beginnen meist mit Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen, nervösen Verdauungsbeschwerden, Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen. Diesen Zustand, der oft am Ende einer jahrelangen Überarbeitung und Überforderung steht, bezeichnet man heutzutage als »Burn-out Syndrom« ( to burn out = ausbrennen...
© AyurVeda AG - Alle Rechte vorbehalten - Chrummweid 1 - 6026 Rain