1. Verhaltenstipps für den Winter

    Verhaltenstipps für den Winter

    Die Zeichen des Wechsels zu erkennen und Essgewohnheiten und Tagesroutine entsprechend umzustellen, bedeutet weniger Stoffwechselschlacken (Ama) in den Geweben und somit eine geringere Angriffsfläche für Krankheitserreger. Auch Agni, das Verdauungsfeuer, kann bei kalter Witterung verstimmt reagieren. Die Ausgewogenheit von Agni ist jedoch besonders wichtig, um Erkältungen und Grippe vorzubeugen. Laut Ayurveda braucht Agni im Winter etwas mehr Brennstoff, um den...
  2. Hilfe für Schnupfnasen

    Hilfe für Schnupfnasen

    Sollte eine Erkältung Sie plagen, gibt es hilfreiche, natürliche Mittel: Kochen Sie Wasser ca.10 Minuten lang und fügen Sie danach einige Scheiben frischen Ingwer hinzu. Abkühlen lassen auf 40°C und viel Zitrone und einen Teelöffel Honig einrühren. In der Thermoskanne warmhalten und über den Tag verteilt trinken. Zusätzlich viel heisses Wasser trinken. Dampfbad: 2 TL frisch geriebenen oder getrockneten Ingwer...
  3. Ingwer - die scharfe Knolle

    Ingwer - die scharfe Knolle

    Zingiber officinale (Latein) Ingwer (Deutsch) Ardrak (frischer Ingwer) (Sanskrit) Sunthi (getrockneter Ingwer) (Sanskrit) Kaum ein Gewürz hat in den letzten Jahren so sehr an Beliebtheit gewonnen wie der Ingwer. Besonders die frischen Ingwerknollen, die heute ganz selbstverständlich neben Kokosnüssen, Avocados und exotischen Früchten im Supermarkt oder auf Gemüsemärkten angeboten werden, halten Einzug in der kreativen und gesunden Küche. Aromatisch-scharfes Ingwerwasser...
  4. Süsskartoffelbrei

    Süsskartoffelbrei

    Süsskartoffeln sind eine wohlschmeckende und sättigende Beilage, die mit vielen Gemüsesorten (Karotten, Kürbis) kombiniert werden kann. Ausserdem sind sie schnell gar und lassen sich mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern vielseitig zubereiten. Ein kleiner Schuss Sahne gibt dem Gericht ein wenig Schwere und nährt die tiefliegenden Gewebeschichten. Sahne hilft, die trockenen, harten und rauen Eigenschaften der kalten Jahreszeit auszugleichen. Zutaten für...
  5. Augen schliessen und geniessen

    Augen schliessen und geniessen

    Bei guter Musik entspannen, alles loslassen und sich an Ruhe und Frieden erfreuen, das hört sich doch verlockend an, nicht wahr? Die erhabenen Melodien des Gandharva Veda neutralisieren Spannungen und negative Tendenzen und fördern Harmonie und Ausgeglichenheit bei sich selbst und in der Umgebung. Sie bringen die Physiologie in Einklang mit den Zyklen der Natur, die den Tages- und Jahreszeiten zu Grunde...
  6. Verdauung und Gesundheit

    Verdauung und Gesundheit

    Laut Ayurveda kann ein Mensch nur dann langfristig gesund bleiben, wenn seine Verdauung optimal funktioniert. Als grundlegende Voraussetzung dafür wird das Zusammenspiel der Doshas mit Agni, dem Verdauungsfeuer, angesehen und der daraus resultierenden täglichen Neubildung von Körpergewebe. Wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen, dass der Zustand der Verdauung zu den Faktoren gehört, die unsere Gesundheit am meisten beeinflussen. Das vorrangige Ziel der ayurvedischen...
  7. Die Ursache vieler Beschwerden liegt im Darm

    Die Ursache vieler Beschwerden liegt im Darm

    «Glücklichsein ist hauptsächlich eine Frage der Verdauung», sagte schon der chinesische Schriftsteller Lin Yutang. Fühlen Sie sich oft träge, lustlos oder verstopft? Schuld daran können im Körper angesammelte Giftstoffe sein, die der Ayurveda als Ama bezeichnet. Wenn Agni, das Verdauungsfeuer, kräftig ist, resultiert dies in einem gesunden Stoffwechsel, der sich positiv auf den Gesamtorganismus auswirkt. Funktioniert die Verdauung reibungslos, fördert...
  8. Was ist Ama?

    Was ist Ama?

    Im Lehrbuch des Ayurveda heisst es: «Ersetze das, was nicht ganzheitlich ist und Störungen verursacht durch das, was dem Selbst zuträglich ist. Nutze diejenigen Behandlungsweisen und Präparate, die das Selbst erneuern, die deine grundlegende Natur (Prakriti) wiederherstellen und halte sie mit solchen Dingen im Gleichgewicht, die der Gesundheit förderlich sind.» Diese Aussage ist entscheidend für das Verständnis der Mechanismen, deren...
  9. Stoffwechsel-Powertee

    Stoffwechsel-Powertee

    Dieser Gewürztee verbessert die Aufnahme von Nährstoffen, regt das Lymphsystem an und hilft, Toxine wirkungsvoll auszuleiten. Zutaten: ½ TL Kreuzkümmel, ganz ½ TL Koriander, ganz ½ TL Fenchel, ganz ca. 4–5 Tassen Wasser Geben Sie die Gewürze ins warme Wasser und lassen Sie das Wasser 5–10 Min. köcheln. Dann die Gewürze abseihen, den Tee in eine Thermoskanne füllen und in...
  10. Geschenkideen zu Weihnachten

    Geschenkideen zu Weihnachten

    Jedes Jahr zu Weihnachten stellt sich erneut die Frage: Was schenke ich wem? Es soll ein ausgefallenes und kreatives Präsent sein, dem man ansieht, dass es mit Liebe ausgesucht worden ist. Wir haben einige Geschenkvorschläge für Sie, die glücklich machen. Chyavanprash – nicht nur gesund, sondern auch fein Eines der Hauptbestandteile dieser wunderbaren und altüberlieferten Rezeptur ist Amalaki. Die Frucht des...
© AyurVeda AG - Alle Rechte vorbehalten - Chrummweid 1 - 6026 Rain