Foeniculum vulgare (Latein)
Fenchel (Deutsch)
Misreya, Madhurika (Sanskrit)

 

Fenchel ist ein überaus vielseitiges Gemüse. Als weisse, dicke Fenchelknollen mit einem zarten Ansatz Fenchelgrün ist er uns aus den Gemüseauslagen wohl bekannt. Sein anisartiger Geruch und Geschmack und seine milde Süsse finden viele kulinarische Liebhaber. Andererseits gehört Fenchel zu den Gemüsesorten, dem einige Leute aufgrund seines unverwechselbaren Geschmacks gerne aus dem Weg gehen.

 

Neben dem Gemüsefenchel wird auch der Gewürzfenchel angebaut. Es handelt sich dabei um eine bis zu 1,5 m hohe mehrjährige Staude. Sie fühlt sich übrigens auch in einem Topf auf dem heimischen Balkon wohl. Die zarten, fiedrigen Austriebe bereichern im Frühling Salate und Suppen. Später erscheinen dekorative, gelbe Blütenstände, deren unwiderstehliches Nektar- und Pollenangebot eine Vielzahl von Insekten anzieht. Im Spätsommer entwickelt die Fenchelstaude längliche, braune Samen, deren milde Eigenschaften sowohl in der ayurvedischen als auch in der traditionellen europäischen Medizin seit langem hochgeschätzt werden. Fenchelfrüchte-Tee wird traditionell stillenden Müttern empfohlen und Babys bei Verdauungsbeschwerden verabreicht. Der Ayurveda schätzt die beruhigende und besänftigende Wirkung von Gewürzfenchel auf das Vata und das Pitta Dosha. Gleichzeitig werden das Verdauungsfeuer Agni gestärkt und Ama (Toxine aufgrund unvollständiger Verdauung) beseitigt. Ätherisches Fenchelöl ist eine weitere Möglichkeit, die wohltuenden Wirkungen dieser Heilpflanze zu nutzen.

 

Ayurvedische Eigenschaften (bezogen auf die Fenchel-Früchte):

  • Geschmack (Rasa): süss, scharf, bitter
  • Eigenschaft (Guna): leicht, trocken (laut anderer Quelle: leicht, ölig)
  • Wirkkraft (Virya): kühlend
  • Geschmack nach der Verdauung (Vipaka): süss
  • Wirkung auf die Doshas: verringert Vata und Pitta
  • Stoffwechselenergie: regt Agni mild an

 

Quelle:
Schrott/Ammon: Heilpflanzen der ayurvedischen und der westlichen Medizin, Springer Verlag, 2012

Zoller/Norwig: Heilpflanzen der ayurvedischen Medizin, Narayana Verlag, 1997