Die weltweite Erfolgsgeschichte von Maharishi Ayurveda begann schon Ende der 70er Jahre. Damals lud der vedische Gelehrte Maharishi Mahesh Yogi  Delegierte vieler verschiedener Länder zu einer Konferenz nach Indien ein.
Es kamen die namhaftesten Ayurveda-Gelehrten aus ganz Indien nach Delhi, dazu westliche Ärzte und Wissenschaftler, um gemeinsam die alten Überlieferungen des Ayurveda zusammenzutragen, zu vervollständigen und auf eine wissenschaftliche Grundlage zu stellen.

Die bedeutendsten ayurvedischen Experten der damaligen Zeit, die inzwischen verstorbenen Dr. Brihaspati Dev Triguna, Dr. V. M. Dwivedi und Dr. Balraj Maharshi trugen in massgeblicher Weise zur Wiederbelebung des ayurvedischen Wissens in seiner ganzen Reichweite bei.

Vaidya Dr. B.D. Triguna, Ayurveda-Koryphäe, war landesweit bekannt für seine herausragende Fähigkeit des Pulslesens, seinem weltweit führenden Wissen der ayurvedischen Texte, Träger des «Padma Vibhushan» (einer der höchsten zivilen Ehrungen Indiens), Präsident des All India Ayur-Vedic Congresses, ehrenamtlicher Arzt des indischen Premierministers. Er war der Namensgeber von Maharishi Ayurveda. Er erklärte, dass vor Tausenden von Jahren die Rishis und Maharishis (wörtl: Seher/grosser Seher) das Wissen vom Ayurveda erlangten. Ein Maharishi der Gegenwart würde nun das Ayurveda-Wissen wieder aufleben lassen und vervollständigen, daher möchte er diesen umfassenden Ayurveda «Maharishi Ayurveda» nennen.

Einheit von Körper, Geist und Seele

Als Zielsetzung dieses ganzheitlichen Ayurveda, in präziser Übereinstimmung mit den ayurvedischen Schriften, wurde damals die Erschaffung einer krankheitsfreien Gesellschaft formuliert, ganz so, wie die Weisheitslehrer und Seher der Vergangenheit es ausgedrückt hatten: Ayurveda betrachtet den Menschen als Einheit von Körper-Geist-Seele und nach ayurvedischem Verständnis ist das Selbst eines Menschen grundsätzlich gesund. Ayurveda kann helfen, Kontakt zu diesem gesunden Selbst, das in jedem Menschen vorhanden ist, herzustellen. Gesundheit aufrechtzuerhalten und Ungleichgewichte zu neutralisieren, dies ist das Ziel des Ayurveda.

Es begann mit dem Wissen und der Erfahrung des berühmten Kenners ayurvedischer Heilkräuter, Dr. Balaraj Maharshi sowie Dr. Dvivedi, der unvergleichlich sachkundig im Bereich Rasayanas und Kräuter-Extrakten war. Sie haben die authentischen Ayurveda-Rezepturen der alten Schriften studiert, auf moderne Inhalts- und Mengenbezeichnungen übertragen, die ersten 300 Rezepturen entwickelt und in Indien hergestellt, darunter das legendäre Maharishi Amrit Kalash.

Authentische ayurvedische Rezepturen in höchster Qualität

Das überlieferte, ganzheitliche Konzept des Ayurveda wurde mit modernsten Technologien kombiniert, um qualitativ hochwertige Produkte in gleichbleibender Qualität herzustellen. Authentizität, Reinheit, Qualität, Verlässlichkeit, Wirksamkeit: Das waren die unverzichtbaren Merkmale, die Maharishi Mahesh Yogi formulierte, zu einer Zeit, als das Stichwort «Nachhaltigkeit» kaum bekannt war. Das Team von Maharishi Ayurveda verpflichtet sich bis heute kompromisslos dazu. Wir produzieren nicht, wenn z.B. einmal wichtige Inhaltsstoffe nicht verfügbar sind oder durch günstigere, mit geringerer Qualität, ersetzt werden könnten. Wir werden Ihnen auch in Zukunft ausschliesslich allerbeste, reine, geprüfte und zertifizierte Qualität bieten.

Heute beliefert unser Hauptproduzent MAP India über 50 Länder und hat weltweit mehr als 7.000 Ärzte in Maharishi Ayurveda geschult. Als eine der ersten indischen Firmen hat Maharishi Ayurveda Products India schon bald nach Gründung seine Herstellungsverfahren standardisiert und zertifiziert (unter anderem ISO 9001, HACCP, WHO- und & EU GLP).

(Quelle: MA-Europe)