Social Media Beiträge

  1. Kurkuma: Das sind die gesundheitlichen Vorteile

    Kurkuma ist auch als «Königin der Gewürze» bekannt. Dies hat viele Gründe – die Knolle aus Asien kann nach ayurvedischem Verständnis Dosha Störungen ausbalancieren, die Funktion bestimmter körperlicher Prozesse verbessern und zu mehr Wohlbefinden verhelfen. In der ayurvedischen Ernährung hat Gelbwurz deshalb einen ausserordentlich wichtigen Stellenwert. Kurkuma als geschätztes ayurvedisches Universalmittel Kurkuma (lateinisch Curcuma longa) gilt schon seit Jahrtausenden als...
  2. Rose – die bezaubernde Königin der Blumen

    Rose – die bezaubernde Königin der Blumen

    Rosa x centifolia L. (Latein) Zentifolia, Provence-Rose, Kohl-Rose (Deutsch) Shatapatrika (Sanskrit) Gulab (Hindi)    Kaum eine Blume erfreut sich einer grösseren Beliebtheit als die Rose. Seit Jahrhunderten wird sie in Gärten angepflanzt, gezüchtet, auf Gemälden und Fotografien abgebildet, auf Stoffe gestickt und gedruckt. Sie ist das Symbol von Liebe und Schönheit. Ihr betörend süsser Duft wird für die Körperpflege, als...
  3. Sthapatya Veda – Bauen im Einklang mit der Natur

    Sthapatya Veda – Bauen im Einklang mit der Natur

    Sthapatya Veda oder Vastu Vidya, eine Wissenschaft, die ihren Ursprung in der vedischen Kultur Indiens hat, vermittelt umfassendes Wissen über die Konstruktion lebensunterstützender Gebäude. Diese Prinzipien sind unabhängig von Zeitalter, Kultur und Klima gültig. Ein Haus, das im Einklang mit den Naturgesetzen errichtet wurde, fördert Harmonie und Zufriedenheit, denn sein Energiefeld hat einen positiven Einfluss auf seine Bewohner.   Das Sanskrit-Wort Sthapan bedeutet erstellen...
  4. Shatavari – Die Freundin der Frau

    Shatavari – Die Freundin der Frau

    Asparagus racemosus (Latein) Wilder Indischer Spargel (Deutsch) Shatavari (Sanskrit)   Der Wilde Indische Spargel ist eine der wichtigsten ayurvedischen Heilpflanzen, insbesondere für die Frau. Die wörtliche Übersetzung des Namens «Shatavari» lautet «einhundert Männer besitzend» und weist damit auf die verjüngende Wirkung auf den weiblichen Genitaltrakt hin. Shatavari enthält Phytoöstrogene und wird u.a. bei Unfruchtbarkeit, als Tonikum in der Schwangerschaft, zur...
  5. Zurück zur Natur

    Zurück zur Natur

    Der September ist der ideale Monat, um die Wanderschuhe hervorzuholen und sich in die Schönheit der Natur zu begeben. Die Schweiz ist ein Wanderparadies mit über 60 000 km einheitlich signalisierten Wanderwegen.   Es ist eine Freude, durch Wiesen und Wälder zu streifen, entlang von Flüssen zu spazieren, über Alpweiden zu wandern, spektakuläre Aussichten zu geniessen und eins zu werden mit der...
  6. Aloe Vera - die Kühle aus dem Süden

    Aloe Vera - die Kühle aus dem Süden

    Aloe Vera (Latein) Echte Aloe, Barbados Aloe (Deutsch) Kumari (Sanskrit = «junge Frau»)   Die imposante Aloe Vera Pflanze erfreut sich auch bei uns zunehmender Beliebtheit, wächst sie doch während der Sommermonate bei Pflanzenfreunden in grossen Töpfen auf Balkonen und Terrassen und lässt sich leicht selber vermehren. Ihr kühlendes Innenleben wird als Gel oder Saft auch gerne als Zutat in...
  7. Sommer, Sonne, Pitta-Tipps

    Sommer, Sonne, Pitta-Tipps

    Dem Pitta-Dosha werden die Elemente Feuer und ein wenig Wasser zugeordnet; daher ist es hitziger und auch feuchter Natur. Es sorgt dafür, dass die gesunde Balance zwischen aufbauendem Kapha und auflösendem Vata aufrecht erhalten bleibt. Eine übermässige Zunahme von Pitta kann Agni, das Verdauungsfeuer, in seiner Funktion stören und die Verdauungskraft schwächen. Erhöhtes Pitta überhitzt das Gewebe, sodass man sich eher...
  8. Ayurvedische Tipps für heisse Sommertage

    Ayurvedische Tipps für heisse Sommertage

    Wenn die Temperaturen im Sommer steigen, nimmt Pitta in der Umgebung zu (Pitta = Stoffwechselpinzip, den Elementen Feuer und etwas Wasser zugeordnet). Da der Körper der natürlichen Tendenz folgt, einen Ausgleich schaffen zu wollen, reduziert er dazu sein inneres Agni (= Verdauungsfeuer). Dies führt zu einer Drosselung der Wärmeproduktion, einer Absenkung des Stoffwechsels und der Reduzierung der Verdauungskraft. Die eigene...
  9. Herbst – die Vata Jahreszeit

    Herbst – die Vata Jahreszeit

    Der Herbst ist vom Vata Dosha geprägt. In dieser Jahreszeit wird es zunehmend kälter, rauer und windiger. Gleichzeitig bedeutet der späte Herbst auch das Ende der Vegetation; die Felder sind abgeerntet, die Bäume überlassen ihre farbigen Blätter dem Wind und vor dem Fenster verwelken die letzten Astern. Die Lebensenergie zieht sich in die Wurzeln zurück und auch unsere Aktivitäten verlagern...
  10. Erdbeerdrink

    Erdbeerdrink

    Ein köstliches und erfrischendes Getränk in der Erdbeerzeit, und eine neue Variante, diese vielseitigen Früchte nach ayurvedischer Art zu geniessen. Es reduziert Vata und Pitta; Kapha wird leicht erhöht.   Zutaten:  Für 4-6 Personen   500 g Bio Erdbeeren 1 EL Rosenwasser 3-4 EL Sharkara Zucker ¼ TL Kardamom, gemahlen schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle Holunderblütensirup   Die Erdbeeren waschen und in einem...

Artikel 31 bis 40 von 47 gesamt

© 2020 AyurVeda AG - Alle Rechte vorbehalten - Chrummweid 1 - 6026 Rain