Social Media Beiträge

  1. Zimt – Die herzerwärmende Rinde

    Zimt – Die herzerwärmende Rinde

    Cinnamomum zeylanicum Nees oder Cinnamomum verum (Latein) Zimt, Ceylonzimtbaum (Deutsch) tvak, cocam, darusita (Sanskrit), dalcini (Hindi)   Wer das feine braune Pulver heute auf seinen süssen Milchreis streut, denkt wohl kaum daran, dass das Verlangen nach Zimt um 1550 n.Chr. die portugiesischen Seefahrer zu neuen Abenteuern in See stechen liess. Der gewinnbringende Handel mit Zimt und anderen kostbaren Gewürzen lag...
  2. Wärmende Erntedank-Suppe

    Wärmende Erntedank-Suppe

    Wenn im Herbst die Abende wieder kühler werden und man die langen, heissen Sommertage endgültig der Erinnerung überlassen muss, so tröstet sich besonders der wärmeliebende Vata Typ gerne mit einem Teller köstlich-warmer Suppe. Der herbstliche Erntesegen aus den Gärten und das reiche Angebot der Gemüsemärkte eignen sich dafür wunderbar. Da nach ayurvedischer Lehre im Herbst die Vata Jahreszeit beginnt, sollte darauf...
  3. Granatapfel – der verführerische Paradiesapfel

    Granatapfel – der verführerische Paradiesapfel

    Punica granatum L. (Latein) Granatapfel, Paradiesapfel (Deutsch) Dadimah (Sanskrit), Anar (Hindi)   Ob es sich beim Granatapfel nun tatsächlich um den legendären Apfel handelt, mit dem Eva ihren Adam im Paradies verführt haben soll, sei dahingestellt. Beeindruckend ist diese einzigartige Frucht ohnehin. Die ledrige Schale mit dem königlichen Blütenkrönchen verleitet uns dazu, sie zu öffnen, um ihren süssen Inhalt zu...
  4. «Ich ernähre mich vegan» – Was  sagt der Ayurveda dazu?

    «Ich ernähre mich vegan» – Was sagt der Ayurveda dazu?

    Leben ohne Fleisch, Käse, Honig und Co. ist zunehmend angesagt. In Büchern und Zeitschriften ist Veganismus ein Dauerthema. Doch was sagt der Ayurveda zu einer rein pflanzlichen Kost?   Neben gesundheitlichen Gründen, auf sämtliche tierische Produkte zu verzichten, sind auch ethische Gründe sowie klimapolitische und ökologische Überzeugungen zunehmend Motivation genug, die eigene Ernährung auf rein pflanzliche Kost umzustellen.   Durch unterschiedliche Vorlieben...
  5. Meeresrauschen – Reisnudelpfanne mit Gemüse und Algen (vegan)

    Meeresrauschen – Reisnudelpfanne mit Gemüse und Algen (vegan)

    Kraftvoll brechen die Wellen an den rauen Klippen, salziger Geruch liegt in der Luft, Möwen fliegen kreischend auf. Und vor uns der endlos weite Ozean. Mit dem Verzehr von Algen lässt sich der Geschmack eines überaus wertvollen Nahrungsmittels mit beglückenden Ferienerinnerungen verbinden. Für Menschen, die sich für eine vegetarische oder vegane Lebensweise entschieden haben, passt der Konsum von Algen (Süsswasseralgen...
  6. Safran – mit Gold aufgewogen

    Safran – mit Gold aufgewogen

    Crocus sativus (Latein) Echter Safran (Deutsch) Kunkuma (Sanskrit), Kesar (Hindi)   Auf der Suche nach dem Ursprung und dem Namen dieses wertvollen Gewürzes werden wir zur griechischen Mythologie geleitet, wo der Gott Hermes seinen Freund Krokus beim Diskuswerfen versehentlich getötet haben soll. Dessen Blut habe er, der Legende nach, als Wiedergutmachung in eine zarte, violette Blüte mit dem Namen Krokus...
  7. Beziehungen aus ayurvedischer Sicht

    Beziehungen aus ayurvedischer Sicht

    Jeder Mensch ist individuell – so beschreibt es auch der Ayurveda. Welche Doshas bilden eine harmonische Beziehung und welche Konstellationen mögen es eher turbulent?   Als ruhiger, stabiler, friedfertiger Kapha-Mann ist es nicht ganz leicht, seine lebhafte, enthusiastische, sich ständig neu erfindende Vata-Frau zu verstehen. Sie liebt Abwechslung und Überraschungen – er mag Beständigkeit und vertraute Strukturen. Gemeinsames Glück erfahren...
  8. Sandelholz – das duftende Geschenk Indiens

    Sandelholz – das duftende Geschenk Indiens

    Santalum album L. (Latein) Weisser Sandelholzbaum (Deutsch) Sveta, Candana, Chandan (Sanskrit), safed candan, santal (Hindi)   Ein feines Räuchlein steigt auf und sein beruhigender Duft dringt unmittelbar tief in unsere Gefühlswelt ein. Hektik und Alltagsstress weichen innerer Ruhe und einer Atmosphäre des Friedens. Sandelholz gehört zu den bedeutendsten Duftstoffen Indiens und wird auch im Ayurveda für seine wertvollen Eigenschaften geschätzt...
  9. Die fünf Subdoshas von Pitta

    Die fünf Subdoshas von Pitta

    Pitta, das von den Elementen Feuer und etwas Wasser geprägte Dosha (Funktionsprinzip), ist besonders während der heissen Sommermonate aktiv. Der Ayurveda bezeichnet den Sommer als «Pitta-Jahreszeit», wo die Pitta-Qualitäten «leicht ölig, heiss, warm, scharf, flüssig, sauer, bewegend und ätzend» vorherrschen. Pitta gilt als das Stoffwechselprinzip, das für alle Transformationen in Körper und Geist verantwortlich ist. Nach ayurvedischem Verständnis hat Pitta...
  10. Frisches Kokosnuss-Rosen Dessert (vegan)

    Frisches Kokosnuss-Rosen Dessert (vegan)

    Passend zum Beginn der Sommerferien haben wir ein ganz besonderes Rezept kreiert. Ein frisches, exotisch-süsses, blumiges, kühlendes und daher Pitta harmonisierendes Dessert, verbunden mit einer handwerklichen Tätigkeit. Die bearbeitete Schale der Kokosnuss dient anschliessend als dekoratives Serviergeschirr. Zugegeben, diese Köstlichkeit kommt nicht im Handumdrehen auf den Tisch – dafür wird die Herstellung zu einem erfüllenden Erlebnis, und die Schälchen können...

Artikel 11 bis 20 von 47 gesamt

© 2020 AyurVeda AG - Alle Rechte vorbehalten - Chrummweid 1 - 6026 Rain