Regelmässig heisses Wasser trinken ist eine einfache ayurvedische Empfehlung. Das mehrere Minuten lang gekochte heisse Wasser regt unmittelbar Agni an, wodurch die Nahrung besser umgewandelt und aufgenommen werden kann. Durch längeres Kochen wird das Wasser mit Energie angereichert und gewinnt eine Qualität, die im Ayurveda sukshma (=durchdringend) genannt wird. Da das Wasser nun tief in die Physiologie eindringen kann, reinigt es so die Srotas (Körperkanäle) und unterstützt effektiv die Ausscheidung wasserlöslicher Toxine aus den Dhatus (Körpergeweben).

Heisses Wasser – so wird's gemacht

  • 1-2 Liter Wasser aufkochen und zwischen 10 und 20 Minuten lang köcheln lassen (ohne Deckel)
  • In eine Thermoskanne füllen und tagsüber alle 30 Minuten 2-3 Schlücke so heiss wie möglich trinken
  • Trinken Sie eine Stunde vor und nach den Mahlzeiten nur ganz wenig Wasser (um das Verdauungsfeuer Agni nicht zu schwächen)

Sie können dem heissen Wasser ein, zwei Scheiben frischen Ingwer hinzufügen. Die frische Ingwerwurzel schmeckt scharf und eignet sich sehr gut als natürliches Entschlackungsmittel. Der Stoffwechsel wird angeregt und die Leberfunktion wird gestärkt.