Gokshura – das Erdsternchen

Tribulus terrestris L. (Latein) Erdburzeldorn, Erdsternchen, Erdstachelnuss (Deutsch) Goksurah «Kuhhuf», Svadamstra «Hundezahn» (Sanskrit)

«Sesam, öffne dich!»

Sesamum indicum L. (Latein) Sesam (Deutsch) Tila (Sanskrit) Persien. Tausendundeine Nacht. Ali Baba erblickte in der Ferne eine gewaltige Staubwolke, die immer näher kam. Um sich zu retten, kletterte er auf einen Baum und beobachtete, […] Weiterlesen

Schwarzer Pfeffer – Hansdampf in allen Küchen

Piper nigrum L. (Latein) Schwarzer Pfeffer (Deutsch) Marica (Maricha) (Sanskrit) Dem Wunsch, jemanden ins Pfefferland zu schicken, liegt selten eine wohlwollende Absicht zugrunde. Dieser Person mag man auch keine kulinarische Reise gönnen, sondern möchte ihr […] Weiterlesen

Rose – die bezaubernde Königin der Blumen

Rosa x centifolia L. (Latein) Zentifolia, Provence-Rose, Kohl-Rose (Deutsch) Shatapatrika (Sanskrit) Gulab (Hindi)  Kaum eine Blume erfreut sich einer grösseren Beliebtheit als die Rose. Seit Jahrhunderten wird sie in Gärten angepflanzt, gezüchtet, auf Gemälden und […] Weiterlesen

Karotte – wild, kultiviert und farbig

Daucus carota L. (Latein) Wilde Mohrrübe, gewöhnliche Möhre (Deutsch) gajarah (Sanskrit) Ausgehend von der wilden Mohrrübe mit ihrer dünnen, weissen Wurzel, über alte weisse, gelbe, rote oder schwarze Sorten bis hin zur orangefarbenen Karotte, die […] Weiterlesen

Kreuzkümmel – der würzige Geschmack Indiens

Cuminum cyminum L. (Latein) Kreuzkümmel, Mutterkümmel (Deutsch) Sveta Jiraka, Ajaji (Sanskrit) Der mit unserem heimischen Kümmel (Carum carvi) entfernt verwandte Kreuzkümmel stammt vermutlich aus Asien oder Ägypten und wird heute hauptsächlich im Hügelland des indischen […] Weiterlesen

Salbei – trägt Heilung bereits im Namen

Salvia officinalis L. (Latein) Salbei, EchterSalbei, Gartensalbei (Deutsch) Salbia sefkuss (Hindi) Als unverzichtbare Pflanze im Kräutergarten wird der echte Salbei mit seinen grün-grauen, flaumig behaarten Blättern seit Jahrtausenden als Gewürz- und Heilpflanze hochgeschätzt. Der wärmeliebende, rund 60 cm […] Weiterlesen

Asa Foetida – des Teufels stinkender Dreck

Ferula assa-foetida L (Latein) Asa Foetida, Asant, Stinkasant, stinkendes Steckenkraut, Teufelsdreck (Deutsch) Hingu (Bezeichnung für das Gummiharz) (Sanskrit) Ferula assa-foetida ist eine mehrjährige, ausdauernde Pflanze mit langen gefiederten Blättern und einer grossen, dicken Pfahlwurzel. Asa Foetida wächst […] Weiterlesen

Kardamom – die süsse Schwester von Ingwer und Kurkuma

Elettaria cardamomum (Latein) Kardamom, Malabarkardamome (Deutsch) Ela, suk (Sanskrit) Kardamom gehört wie Ingwer und Kurkuma zu den Ingwergewächsen (Zingiberaceae). Das mehrjährige Kraut mit seinen zahlreichen länglichen, grünen Blättern weist eine Höhe von 2 – 3 Metern und mehr […] Weiterlesen

Weihrauch – ein königliches Geschenk

Name Boswellia serrata (Latein) Indischer Weihrauch (Deutsch) Shallaki (Sanskrit) Der 1,5 bis 8 m hohe Weihrauchstrauch oder -baum wächst in trockenen Gegenden Indiens. Zwischen kargen Felsen und Klippen gedeiht er bis auf eine Höhe von […] Weiterlesen

Kampferbaum – Reiniger der Atmosphäre

Name Cinnamomum camphora (Latein) Kampferbaum (Deutsch) Karpurah (Sanskrit) Der Kampferbaum stammt ursprünglich aus den Küstengebieten Ostasiens. Von dort wurde der immergrüne, bis 50 m hohe Baum auch in anderen Kontinenten eingeführt. Aus dem aufrechten Stamm […] Weiterlesen

Zimt – die herzerwärmende Rinde

Deutsch: Zimt, Ceylonzimtbaum Latein: Cinnamonum zeylanicum Nees (Lauraceae) Sanskrit: tvak, cocam, darusita Zimt ist ein solch altes und bekanntes Gewürz, dass er in der Geschichte jeder Hochkultur erwähnt wird: Dokumente vor 2000 v. Chr. aus […] Weiterlesen

Schwarzkümmel – der Tausendsassa unter den Heilkräutern

Name Deutsch: Schwarzkümmel Latein: Nigella sativa Linn. Sanskrit: upakuncika, karavi, krsnajiraka Hindi: kalonji Schwarzkümmel ist in vielen historischen Schriften erwähnt, so z.B. in der Bibel. Die schwarzen Samen wurden aber auch im Grab des ägyptischen […] Weiterlesen

Weintraube – die beste aller Früchte

Name Deutsch: Echte Weinrebe Latein: Vitis vinifera Sanskrit: draksha, mridvika Die Weinrebe gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Bereits die vedischen Hochkulturen, Mesopotamier, Ägypter, Griechen und Römer haben die Kunst der Traubenkultivierung und Weinherstellung […] Weiterlesen

Amalaki – die Hochgelobte

Phyllantus emblica / Emblica officinalis (Latein) Amlafrucht, Indische Stachelbeere (Deutsch) Amalaki (Sanskrit) Die Frucht des Amalakibaumes wird in den klassischen ayurvedischen Texten als eines der bedeutendsten Rasayanas (Verjüngungsmittel) beschrieben. Der regelmässige Genuss von Amalaki (auch als […] Weiterlesen

Guduchi – die Unsterblichkeit verleihende

Tinospora cordifolia (Willd.)  syn. Menispermum cordifolium (Latein) Tinospora (Deutsch) guduci (Guduchi), amrta (Amrita) (Sanskrit) Guduchi ist eine der wertvollsten Heilpflanzen der ayurvedischen Medizin und in zahlreichen traditionellen Pflanzenpräparaten enthalten. Laut ayurvedischen Experten soll Tinospora cordifolia […] Weiterlesen

Ingwer – die scharfe Knolle

Zingiber officinale (Latein) Ingwer (Deutsch) Ardrak (frischer Ingwer) (Sanskrit) Sunthi (getrockneter Ingwer) (Sanskrit) Kaum ein Gewürz hat in den letzten Jahren so sehr an Beliebtheit gewonnen wie der Ingwer. Besonders die frischen Ingwerknollen, die heute […] Weiterlesen

Tamarindenbaum – Malabar Tamarinde (Mangostan)

Lat: Garcinia cambogia Der 5 – 20 m hohe immergrüne Tamarindenbaum ist in Indien, Sri Lanka, Indonesien und Afrika heimisch. Der aktive Stoff HCA (Hydroxyzitronensäure) befindet sich in der Rinde. Dieses Kaliumsalz soll durch Hemmung der […] Weiterlesen

Shatavari – Die Freundin der Frau

Asparagus racemosus (Latein) Wilder Indischer Spargel (Deutsch) Shatavari (Sanskrit) Der Wilde Indische Spargel ist eine der wichtigsten ayurvedischen Heilpflanzen, insbesondere für die Frau. Die wörtliche Übersetzung des Namens «Shatavari» lautet «einhundert Männer besitzend» und weist […] Weiterlesen

Brahmi – Entspannung für das Gehirn

Bacopa monnieri (Latein) Asiatisches Wassernabelkraut, kleines Fettblatt (Deutsch) Brahmi (Sanskrit) Brahmi, dessen Sanskritname dem «Schöpfer des Universums, Brahman» geweiht ist, gilt im Ayurveda als bedeutendste Pflanze zur Stärkung des Gehirns und zur Verbesserung der geistigen […] Weiterlesen

Ashwagandha – die Kraft eines Pferdes

Withania somnifera (Latein) Winterkirsche, Schlafbeere, Indischer Ginseng (Deutsch) Ashwagandha, Ashvagandha  (Sanskrit) Ashwagandha ist eine in der ayurvedischen Medizin überaus geschätzte Pflanze. Der Sanskritname bedeutet «das, was den Geruch eines Pferdes hat» und verweist auf die […] Weiterlesen

Aloe Vera – die Kühle aus dem Süden

Aloe Vera (Latein) Echte Aloe, Barbados Aloe (Deutsch) Kumari (Sanskrit = «junge Frau») Die imposante Aloe Vera Pflanze erfreut sich auch bei uns zunehmender Beliebtheit, wächst sie doch während der Sommermonate bei Pflanzenfreunden in grossen […] Weiterlesen

Haritaki – Teamplayer im Triphala

Name Terminalia chebula (Latein) Grosse/Schwarzbraune Myrobalane (Deutsch) Haritaki (Sanskrit)   Triphala, das wohl am häufigsten verordnete ayurvedische Präparat, besteht traditionell aus drei (tri) Früchten (phala). Neben der bekannten Amalakifrucht sind dies Bibithaki und Haritaki. Alle […] Weiterlesen

Süssholz – das süsse Holz der Kindheit

Glycyrrhiza glabra (Latein) Süssholzwurzel (Deutsch) Yashtimadhu «Stockhonig» (Sanskrit) Wer erinnert sich nicht an die harten braunen Stängel, die sich – intensiv mit den Zähnen bearbeitet – nach längerem Kauen zu fasrigen Pinseln entwickelten und den […] Weiterlesen