Aloe Vera (Latein)
Echte Aloe, Barbados Aloe (Deutsch)
Kumari (Sanskrit = «junge Frau»)

Die imposante Aloe Vera Pflanze erfreut sich auch bei uns zunehmender Beliebtheit, wächst sie doch während der Sommermonate bei Pflanzenfreunden in grossen Töpfen auf Balkonen und Terrassen und lässt sich leicht selber vermehren. Ihr kühlendes Innenleben wird als Gel oder Saft auch gerne als Zutat in Jogurts oder Smoothies genossen.

Aloe Vera ist eine der grossen ayurvedischen Arzneipflanzen, deren verjüngende und tonisierende Eigenschaften speziell den Frauen zugutekommen. Ihre hervorragenden Heilwirkungen sind in den arabischen Ländern seit Jahrtausenden bekannt. In Europa kennt man die Pflanze erst seit circa 60 Jahren. Das Liliengewächs wird u.a. in Südeuropa und an der Westküste Indiens angebaut. Die stammlose Pflanze bildet eindrückliche, bis 50 cm lange dickfleischige Blätter, die in Rosetten angeordnet sind. Die Blattränder sind mit kleinen spitzen Zähnen bewehrt. Der Blütenstand mit den gelben Blüten kann bis 1 Meter hoch werden. Trotz der Ähnlichkeit mit Kakteen gehört die Aloe Vera zu den Liliengewächsen.

Verwendet wird das Innere der dicken Blätter als Mark, Gel oder Saft. Im Ayurveda wird ebenfalls der getrocknete Saft eingesetzt, der jedoch andere Eigenschaften und Wirkungen aufweist als die Frischbestandteile

Ayurvedische Eigenschaften

  • Geschmack (Rasa): bitter, süss
  • Eigenschaft (Guna): schwer, ölig, schleimig (frischer Saft), leicht, trocken, scharf (getrockneter Saft)
  • Wirkkraft (Virya): kühlend (frischer Saft), erhitzend (getrockneter Saft)
  • Geschmack nach der Verdauung (Vipaka): scharf
  • Sonderwirkung (Prabhava): purgativ (Blattrinde)
  • Mentale & spirituelle Wirkung (Sattva, Rajas, Tamas): vermehrt Sattva
  • vermehrt Ojas (feinste Lebensenergie)
  • stärkt Agni (Stoffwechselenergie)

 

Wirkung auf Doshas

  • reduziert Pitta und Kapha (frischer Saft)
  • erhöht Pitta (getrockneter Saft)

 

Quellen

Schrott/Ammon
Heilpflanzen der ayurvedischen und der westlichen Medizin
Springer Verlag

Zoller/Nordwig
Heilpflanzen der ayurvedischen Medizin
Narayana Verlag