1. Marma – Ayurveda auf den Punkt gebracht

    Marma – Ayurveda auf den Punkt gebracht

    Vor Ihnen liegt ein Stadtplan. Ein Netz farbiger Linien durchzieht und verbindet als Bus- und Tramlinien alle Quartiere der Stadt. Dazwischen erkennen Sie in kurzen Abständen Punkte, die Ihnen Haltestellen anzeigen, wo Sie ein-, aus-, oder umsteigen können. Auch wenn das Bild der Buslinien und Haltestellen nur einen unzulänglichen Vergleich zum komplexen und intelligenten ayurvedischen Marma-System unseres Körpers darstellt, so lässt es...
  2. Mango-Herzen für den Lieblingsmenschen

    Mango-Herzen für den Lieblingsmenschen

    Valentinstag – der Tag der Verliebten. Wer als kleine Aufmerksamkeit für seinen Lieblingsmenschen nicht auf die üblichen Pralinés zugreifen und lieber eine köstliche Süssigkeit aus der gesunden Küche verschenken möchte, für den eignet sich dieses – übrigens vegane – Rezept. Und falls das Ergebnis Anklang findet, lässt es sich in einfacher Kugelform das ganze Jahr über zubereiten.   Zutaten (für...
  3. Tamarinde – die saure Dattel

    Tamarinde – die saure Dattel

    Tamarindus indica (Latein) Tamarinde, Sauerdattel, indische Dattel (Deutsch) Amlika, Chinch (Sanskrit) Eine Dattel schmeckt wunderbar süss – und wie steht es mit der Sauerdattel? Die beiden haben ausser des Namens «Dattel» gar keine Gemeinsamkeiten. Die Tamarinde ist also weder eine Dattel noch eine Rinde; sie gehört zur Familie der Leguminosen (Hülsenfrüchtler). Zudem stammt die indische Dattel ursprünglich aus dem tropischen...
  4. Hydrolat-Therapie – sanft, subtil, wirkungsvoll

    Hydrolat-Therapie – sanft, subtil, wirkungsvoll

    Seit einigen Jahren feiert die Hydrolat-Therapie zunehmend Erfolge und erntet Begeisterung als Teil der holistischen Therapie. Sie hat sich, vor allem im französischen Sprachraum, zuverlässig etabliert. Hydrolate sind feinstoffliche Pflanzen- und Blütenwässer, die von der Pflanzen-Signatur geprägt sind und auf subtilste Weise unmittelbar auf Körper, Geist und Seele einwirken. Das Wasser ist der Bote der Pflanzeninformationen. Das Hologramm der Pflanze...
  5. Ayurveda – Ihr neuer Bekannter

    Ayurveda – Ihr neuer Bekannter

    Kennen Sie Ayurveda? Indien oder Sri Lanka; Sonne, Strand, üppige Vegetation, exotische Blütenpracht… und mittendrin auf einer hölzernen Liege lässt sich eine junge Frau tief entspannt von hingebungsvollen Händen mit warmem Öl massieren. Aus einem reich verzierten Messinggefäss rinnt unablässig ein goldener Ölstrahl auf ihre glänzende Stirn. Daneben, unter Schatten spendenden Palmen, präsentieren sich auf frischen Bananenblättern verlockende, exotische Speisen...
  6. Indischer Kartoffeltopf

    Indischer Kartoffeltopf

    Besonders schmackhafte Gerichte werden von leidenschaftlichen Köchinnen und ambitionierten Köchen in ihren Kochbüchern gerne handschriftlich mit persönlichen Kommentaren versehen. Dieses Rezept verdient den Kommentar «sehr fein!» zu Recht. Der «indische Kartoffeltopf» vermag mit seinen ausgewogenen und mild-würzigen Aromen selbst Ayurveda-Skeptiker zu überzeugen. Aus ayurvedischer Sicht können die wärmenden Gewürze die Vata erhöhenden Eigenschaften der eher trockenen Kartoffeln ausgleichen.   Zutaten (für 4...
  7. Pippali – der Lange aus dem Pfefferland

    Pippali – der Lange aus dem Pfefferland

    Piper longum (Latein) Langkornpfeffer, langer Pfeffer (Deutsch) Pippali (Sanskrit) Noch vor dem heute viel bekannteren schwarzen Pfeffer erreichte Pippali – der lange Pfeffer – von Indien herkommend das Mittelmeergebiet und Europa. Seine Heimat liegt in Südindien, wo er in heissen Gegenden wild vorkommt. Die schlanke Kletterpflanze mit ihren mehrjährigen, hölzernen Wurzeln erklimmt mühelos grosse Höhen. Die für seinen deutschen Namen «langer Pfeffer» verantwortlichen...
  8. Mentale und emotionale Balance

    Mentale und emotionale Balance

    Wenn im Spätherbst die scharfen Winde auch das letzte, bunte Blatt von den Bäumen gefegt haben und anfangs Dezember der Samichlaus wie jedes Jahr aus dem Winterwald schreitet, um bei den Kindern anzuklopfen, sind die wärmeliebenden Zugvögel schon längst in mildere Länder gereist und die Murmeltiere schlafen tief und fest in ihren Erdhöhlen. Doch was tut der Mensch? Wie eh...
  9. Gebäck - individuell passend für den Vata, Pitta und Kapha Typen

    Gebäck - individuell passend für den Vata, Pitta und Kapha Typen

    Lebensmittel haben nach ayurvedischer Auffassung ihre ganz spezifischen Eigenschaften und Qualitäten. Dementsprechend verstärken oder verringern sie die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha. Basierend auf diesem Wissen haben wir in spielerischer Weise drei unterschiedliche Rezepte kreiert, welche die Doshas ausgleichen sollen. Wobei der Kapha Typ beim Genuss von Backwaren ohnehin eher zurückhaltend sein sollte und der Vata Typ die Guetzli...
  10. Anis - wärmendes Weihnachtsgewürz

    Anis - wärmendes Weihnachtsgewürz

    Pimpinella Anisum (Latein) Anis (Deutsch) anisuna, svetapuspa (Sanskrit) Anisgebäck – «Chräbeli» und «Anisbrötli» – gehören hierzulande zum traditionellen weihnachtlichen Standardsortiment. Entweder man liebt die weissen Guetzli mit den kleinen, aromatischen Samen, die sich zwischen den Zähnen verfangen, inniglich oder verabscheut sie ganz und gar. Dass Anis auch ein ayurvedisches Gewürz ist, wissen dagegen nur wenige. Ebenso wie Fenchel, Dill, Möhre...

Artikel 1 bis 10 von 249 gesamt

© AyurVeda AG - Alle Rechte vorbehalten - Chrummweid 1 - 6026 Rain